Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 4 ° Regenschauer

Navigation:
Google+
Vier Demos pro Woche – Dresdner Polizei schlägt Alarm

Anti-Asyl-Demos Vier Demos pro Woche – Dresdner Polizei schlägt Alarm

Die Polizeidirektion Dresden schlägt Alarm. Aufgrund der immer weiter steigenden Zahl von Anti-Asyl-Demos in Dresden und Umgebung sei es inzwischen immer öfter nicht mehr möglich, polizeiliche Standards aufrecht zu erhalten. In diesem Jahr seien die Beamten im Schnitt bei vier Demos pro Woche.

Polizisten am 19. Oktober auf der Verfolgung einer größeren Gruppe Rechtsextremer

Quelle: DNN

Dresden. Die Polizeidirektion Dresden schlägt Alarm. Aufgrund der immer weiter steigenden Zahl von Anti-Asyl-Demos in Dresden und Umgebung sei es inzwischen immer öfter nicht mehr möglich, polizeiliche Standards aufrecht zu erhalten. In diesem Jahr seien die Beamten im Schnitt bei vier Demos pro Woche gefordert gewesen.

Noch seien die Demos abzusichern. Aber bereits jetzt müssten die Beamten von bundeseinheitlichen Standards abweichen. Gefahrenabwehr oder Schutz der Fläche müssten „zunehmend reduziert oder zumindest in Frage gestellt werden“, heißt es von Seiten der Polizeidirektion. Man weise die Versammlungsbehörden auf die Sicherheitsrisiken hin, auch wenn das kein Grund sei, Versammlungen abzusagen. Auch Hilfe aus anderen Bundesländern gebe es immer seltener.

Die Beamten weisen allein für dieses Jahr 166 Einsätze rund um Asyl oder Anti-Asyl-Veranstaltungen aus. Davon fanden 66 in Dresden statt, davon die Hälfte bei Pegida, 48 in Freital, 14 in Meißen und zwölf in Heidenau statt. Die Teilnehmerzahlen reichen von sechs bis 20.000 Personen.

25.000 Polizisten waren insgesamt im Einsatz, 4000 kamen aus anderen Bundesländern oder der Bundespolizei.

sl

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Dresden
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Dresdner Ordnungsamt. mehr

Die Polizei gibt Tipps, wie sich Mieter und Hausbesitzer besser gegen Einbrecher wappnen können.mehr