Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Google+
Verwester Säugling in Hoyerswerda gefunden: Polizei verdächtigt Mutter der Kindstötung

Verwester Säugling in Hoyerswerda gefunden: Polizei verdächtigt Mutter der Kindstötung

Ermittler der Polizei Hoyerswerda haben in der Nacht zu Donnerstag den Leichnam eines Neugeborenen gefunden. Der Fund in einem Keller der Altstadt bildete das traurige Ende eines Anfangsverdachts, dem zunächst das Jugendamt und später die Polizei folgten.

Voriger Artikel
Seniorin in Dresdner Südvorstadt beraubt – Polizei sucht Zeugen
Nächster Artikel
Lkw-Dieseltank am Dreieck Nossen explodiert

Symbolbild

Quelle: dpa

Ein anonymer Informant hatte Anfang Juli der Polizei berichtet, dass eine namentlich bekannte Hoyerswerdaerin schwanger sei und die Entbindung bald folgen würde, sie jedoch keine Vorkehrungen für das Baby getroffen habe.

Die Prüfung ergab, dass weder die 27-Jährige noch ihre Schwangerschaft dem Jugendamt bekannt waren. Mehrmalige Kontaktversuche des Jugendamtes scheiterten, so die Polizei. Sozialarbeiter informierten nach weiteren Recherchen am Mittwoch die Polizei, da keine Daten in Geburtsregistern und Krankenhausakten ausfindig gemacht wurden.

Beamte konnten die Frau daraufhin ausfindig machen. Die 27-Jährige verwickelte sich in Widersprüche bezüglich ihrer Schwangerschaft und die Beamten forderten einen Spürhund an. Der fand letztlich den bereits verwesten Jungen im Keller der Wohnung. Kriminaltechniker untersuchten den Keller, Räume und die Wohnung im Haus auf Spuren. Die Mordkommission hat die Ermittlungen inzwischen übernommen.

In einer ersten Vernehmung hatte die Verdächtige umfangreiche Aussagen gemacht, so die Polizei. Der Säuglingsleichnam wurde noch am Donnerstag obduziert. Ein abschließendes Ergebnis steht noch aus. Gegen die 27-Jährige wurde wegen des Verdachts des Totschlags ein Haftbefehl erlassen.

dbr

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Dresden
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Dresdner Ordnungsamt. mehr

Die Polizei gibt Tipps, wie sich Mieter und Hausbesitzer besser gegen Einbrecher wappnen können.mehr