Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 4 ° Regenschauer

Navigation:
Google+
Versuchter Totschlag am Dr.-Külz-Ring in Dresden – Ein Verdächtiger festgenommen

Versuchter Totschlag am Dr.-Külz-Ring in Dresden – Ein Verdächtiger festgenommen

Am Dr.-Külz-Ring in Dresden ist in der Nacht zum Mittwoch ein schwerverletzter Mann aufgefunden worden. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen wegen versuchtem Totschlag aufgenommen und sucht Zeugen des Vorfalls.

Voriger Artikel
33-Jähriger wird im Alaunpark Dresden bedroht, getreten und ausgeraubt – Zeugen gesucht
Nächster Artikel
Radfahrer bringt in Dresden anderen Radfahrer zu Fall und flüchtet nach Hilfeleistung

Gegen 4 Uhr in derselben Nacht wurde die Dresdner Polizei wegen eines hilfslosen Mannes auf der Borsbergstraße, Haltestelle Mosenstraße verständigt.

Quelle: Stephan Lohse

Rettungskräfte waren gegen 0.30 Uhr telefonisch auf die Freifläche vor dem Lokal „Watzke am Ring“ gerufen worden, wo sie einen schwer verletzten 43-Jährigen fanden.

Eine Frau sprach vor Ort einen der Sanitäter an und wies auf zwei Männer, die sich zuvor bei dem Verletzten aufgehalten hätten. Die zwei waren laut Polizei zur Straßenbahnhaltestelle Prager Straße gegangen. Der 39 Jahre alte Rettungssanitäter fuhr zu den Männern und forderte sie auf, den Ort nicht zu verlassen. Einer der Unbekannten lehnte dieses Ansinnen ab und ging laut Polizei zielstrebig auf den Rettungssanitäter zu. Dieser begab sich wieder zum Opfer. Das Duo fuhr mit der Straßenbahn in Richtung St. Petersburger Straße davon. Der 43-Jährige musste mit lebensbedrohlichen Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht werden. Es handelt sich um einen tschechischen Staatsbürger.

Gegen 4 Uhr in derselben Nacht wurde die Dresdner Polizei wegen eines hilfslosen Mannes auf der Borsbergstraße, Haltestelle Mosenstraße verständigt. Der stark alkoholisierte 55-Jährige lag, bekleidet mit einer blauen Jacke und einem Basecap, auf dem Gehweg und wurde zur Ausnüchterung in Polizeigewahrsam genommen. Der Rettungssanitäter erkannte den Betrunken auf der Wache als einen der Männer von der Straßenbahnhaltestelle wieder. Der slowakische Staatsangehörige wurde festgenommen. Ein Atemalkoholtest ergab über drei Promille.

Der noch unbekannte Begleiter des Slowaken wird als zwischen 30 und 40 Jahre alt und etwa 1,70 Meter groß beschrieben. Er ist von kräftiger, untersetzter Statur und glatzköpfig. Bekleidet war der Mann unter anderem mit einem hellgrauen T-Shirt und einer großen schwarzen Gürteltasche. Die Dresdner Kriminalpolizei sucht Zeugen, die das Geschehen am Dr.-Külz-Ring, Ecke Waisenhausstraße beobachtet haben. Insbesondere die Frau, die den Rettungssanitäter auf die zwei Männer aufmerksam machte, wird gebeten, sich zu melden. Hinweise nehmen die Beamten unter (0351) 483 22 33 entgegen.

fs

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Dresden
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Dresdner Ordnungsamt. mehr

Die Polizei gibt Tipps, wie sich Mieter und Hausbesitzer besser gegen Einbrecher wappnen können.mehr