Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Google+
Versuchte Tötung nach Spiel Hertha gegen Dynamo Dresden: Polizei sucht jetzt mit Bildern nach Zeugen

Versuchte Tötung nach Spiel Hertha gegen Dynamo Dresden: Polizei sucht jetzt mit Bildern nach Zeugen

Die Berliner Polizei ermittelt weiter wegen einer versuchten Tötung nach dem Fußballspiel von Hertha BSC Berlin gegen Dynamo Dresden am 26. September. Unbekannte hatten damals auf dem Bahnsteig des S-Bahnhofs Olympiastadion einen 31-jährigen Hertha-Fan mit Down-Syndrom erst geschlagen und danach mit seinem um den Hals fest verknoteten Hertha-Schal sitzend zurückgelassen.

Das Opfer konnte sich nicht mehr selber befreien, wurde von der Polizei gegen 20 Uhr in stark benommenem Zustand aufgefunden.

Nach Auswertung der Überwachungsbilder suchen die Beamten jetzt mit Bildern und einem Video nach mehreren Männern, die möglicherweise Angaben zu dem Vorfall machen können. Die Bilder sind auf den Seiten der Berliner Polizei zu finden.

Hinweise nehmen das Berliner Landeskriminalamt unter der Rufnummer (030) 4664 - 977 210 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

sl

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Dresden
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Dresdner Ordnungsamt. mehr

Die Polizei gibt Tipps, wie sich Mieter und Hausbesitzer besser gegen Einbrecher wappnen können.mehr