Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Google+
Versuchte Brandstiftung vor Flüchtlingsunterkunft Neue Mensa

Dresden-Räcknitz Versuchte Brandstiftung vor Flüchtlingsunterkunft Neue Mensa

Am Dienstagnachmittag hat ein Mann offenbar versucht, Feuer vor der als Flüchtlingsunterkunft genutzten Neuen Mensa an der Dresdner Bergstraße zu legen. Wie die Polizei mitteilte, zündete der 33-Jährige eine Plastikflasche auf dem Gehweg an.

Voriger Artikel
Wohnungseinbruch in der Albertstadt
Nächster Artikel
Diebe stehlen Musikinstrumente aus Transporter

Vor der als Flüchtlingsunterkunft genutzten Neuen Mensa hat ein Mann eine Plastikflasche angezündet.

Quelle: Archiv

Dresden. Am Dienstagnachmittag hat ein Mann offenbar versucht, Feuer vor der als Flüchtlingsunterkunft genutzten Neuen Mensa an der Dresdner Bergstraße zu legen. Wie die Polizei mitteilte, zündete der 33-Jährige gegen 17 Uhr eine Plastikflasche auf dem Gehweg vor der Neuen Mensa an. Passanten bemerkten den Vorfall und traten das Feuer aus. Außerdem verständigten sie das Sicherheitspersonal der Unterkunft. Die Mitarbeiter hielten den Mann vor Ort fest, bis die Polizei eintraf.

Die Beamten rückten mit mehreren Funkstreifenwagen aus. Bei den Ermittlungen vor Ort stellte sich heraus, dass der 33-Jährige die Flasche mit flüssigem Grillanzünder und Papierfetzen gefüllt und angezündet hatte. Der Mann machte auf die Beamten einen verwirrten Eindruck.

Durch das Feuer wurden keine Personen verletzt. Sachschäden konnte die Polizei nicht feststellen.

ttr

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Dresden
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Dresdner Ordnungsamt. mehr

Die Polizei gibt Tipps, wie sich Mieter und Hausbesitzer besser gegen Einbrecher wappnen können.mehr