Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Google+
Vermisster Australier tot auf Dresdner Friedhof gefunden

Vermisster Australier tot auf Dresdner Friedhof gefunden

Die Leiche eines vermissten Australiers ist am Mittwochnachmittag auf einem Friedhof an der Marienallee gefunden worden. Arbeiter fanden den leblosen Körper des 26-jährigen Mannes, der laut Polizei seit Anfang März von seinen Eltern gesucht wurde.

Nach ersten Erkenntnissen gebe es keine Anhaltspunkte, dass der Mann Opfer einer Straftat wurde. Die Beamten teilten mit, dass der Tote keine äußerlichen Verletzungen aufwies. Auch seine persönlichen Papiere und Wertsachen befanden sich bei ihm. Die genaue Todesursache soll durch eine Obduktion des Leichnams geklärt werden.

Laut der Eltern, die öffentlich nach ihrem Sohn suchten, litt der junge Mann an einer schweren Krankheit. Nachdem sie Anfang März letztmalig aus Dresden von ihm hörten, informierten sie die Polizei. Die Öffentlichkeitsfahndung der sächsischen Ermittler erbrachte jedoch keine Hinweise zum Aufenthaltsort des Vermissten. „Das letzte, was ich weiß, ist, dass er am 11. März per Zug aus dem tschechischen Pardubice nach Dresden zurückkehren wollte, denn dort hatte er einem 72-Stunden-Schließfach einen Koffer deponiert. Er wollte nach Japan fliegen, um dort weiter als Freischaffender zu arbeiten. Doch seinen Koffer hat er nie abgeholt und nach 72 Stunden übernahm der Dresdner Hauptbahnhof sein Gepäck, um es in einem Lager aufzubewahren“, berichtete der Vater während der Suche nach seinem Sohn gegenüber den DNN.

dbr/chs

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Dresden
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Dresdner Ordnungsamt. mehr

Die Polizei gibt Tipps, wie sich Mieter und Hausbesitzer besser gegen Einbrecher wappnen können.mehr