Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -7 ° Regen

Navigation:
Google+
Verletzte in Bus und Bahn bei Unfällen an Prager Straße in Dresden

Unfall Verletzte in Bus und Bahn bei Unfällen an Prager Straße in Dresden

Zwei Mal haben Verkehrsteilnehmer in Dresden Fahrer der Verkehrsbetriebe zu heftigen Bremsmanövern gezwungen. Am Mittwoch und am Donnerstag traf es einen Bus und eine Straßenbahn. Beide Beinahe-Karambolagen passierten an derselben Haltestelle.

Symbolfoto

Quelle: dpa

Dresden. An der Haltestelle Prager Straße haben sich am Mittwochnachmittag und am Donnerstagnachmittag Unfälle ereignet, bei denen Insassen eines Busses und einer Straßenbahn verletzt wurden. Wie die Polizei mitteilte, musste am Mittwochnachmittag ein Bus der Linie 62 scharf bremsen, weil ein Fußgänger direkt vor dem Bus über die Gleise lief. Bei diesem Bremsmanöver verletzten sich in dem Bus drei Frauen und ein Mann im Alter zwischen 24 und 70 Jahren. Der Fußgänger lief zunächst weiter, konnte dann aber von anderen Passanten aufgehalten werden. Es handelte sich um einen 28-Jährigen.

Am Donnerstagnachmittag gegen 15 Uhr ereignete sich ein Unfall, den ein Pkw-Fahrer ausgelöst hat. Der Unbekannte Fahrer war mit einem grauen oder silberfarbenen Auto unterwegs und fuhr auf der Waisenhausstraße in Richtung Georgplatz. Dann wollte er nach links zur Schulgasse abbiegen und übersah dabei eine Bahn, die in Richtung Georgplatz unterwegs war und Vorfahrt hatte. Der Straßenbahnfahrer bremste mit aller Macht. Dabei verletzten sich in der Straßenbahn sechs Personen. Der Autofahrer flüchtete, die Polizei prüft einen Hinweis zum Kennzeichen am Pkw des Unfallverursachers. Der Bahnverkehr am Dr.-Külz-Ring in Richtung Georgplatz war vorübergehend unterbrochen. Nach einer knappen Stunde konnten die Straßenbahnen wieder planmäßig fahren.

Von cs

Dresden, Prager Straße 51.0446554 13.735705
Dresden, Prager Straße
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Dresden
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Dresdner Ordnungsamt. mehr

Die Polizei gibt Tipps, wie sich Mieter und Hausbesitzer besser gegen Einbrecher wappnen können.mehr