Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -2 ° wolkig

Navigation:
Google+
Verfolgungsjagd in Dresden-Südvorstadt – Polizei sucht nach eventuellen Geschädigten

Verfolgungsjagd in Dresden-Südvorstadt – Polizei sucht nach eventuellen Geschädigten

Am Mittwochmorgen gegen 7.15 Uhr hat sich ein 36-Jähriger in der Dresdner Südvorstadt eine Verfolgungsjagd mit der Polizei geliefert. Kurz zuvor war der Mann vor einer Verkehrskontrolle an der Tharandter Straße geflüchtet.

Voriger Artikel
Diebe erbeuten nagelneue Fahrräder im Wert von 25.000 Euro aus Laden in Dresden-Löbtau
Nächster Artikel
Autoklau: Skoda Octavia führt weiterhin Diebstahlsstatistik in Dresden an
Quelle: Volkmar Heinz

Letztlich stoppte er seinen Mercedes am Münchner Platz und versuchte, zu Fuß zu entkommen.  

Dabei griff er einen Polizeibeamten massiv an und biss ihn in den Arm. Dieser gab daraufhin einen Schuss in die Luft ab. Hinzukommenden Polizisten gelang es schließlich, den Mann zu überwältigen. Warum er sich so vehement gegen die Kontrolle zur Wehr setzte, ist noch nicht abschließend geklärt. Fest steht aber, dass er unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stand. Ob er noch weitere Straftaten begangen hat, wird in den sich anschließenden Ermittlungen zu klären sein.  

Die Polizei möchte nun ausschließen, dass Menschen durch die halsbrecherische Flucht des Mannes oder den Polizeieinsatz zu Schaden kamen. Falls es zu Gefährdungen kam, werden die Betroffenen gebeten, sich unter der Rufnummer (0351) 483 22 zu melden.

jaja

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Dresden
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Dresdner Ordnungsamt. mehr

Die Polizei gibt Tipps, wie sich Mieter und Hausbesitzer besser gegen Einbrecher wappnen können.mehr