Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 2 ° wolkig

Navigation:
Google+
Verfolgungsfahrt in Dresden – Polizei stellt polnischen Autodieb

Verfolgungsfahrt in Dresden – Polizei stellt polnischen Autodieb

Ein Autodieb ist der Dresdner Polizei am Montagmorgen nach einer Verfolgungsfahrt ins Netz gegangen. Der Mann war in einem in Nordrhein-Westfahlen gestohlenen BMW unterwegs und hatte gegen 6 Uhr die Autobahn an der Anschlussstelle Wilder Mann verlassen.

Voriger Artikel
Einbruch ins Kindercafé "Mutzelhaus" in der Dresdner Neustadt
Nächster Artikel
Koks per Post aus Kolumbien - Zwei Dresdner festgenommen

Wie die Polizei meldet, kam der Fahrer der Aufforderung zum Anhalten nicht nach.

Quelle: Stephan Lohse

Nach einem Hinweis sichteten Polizeibeamte den Wagen auf der Großenhainer Straße. Wie die Polizei meldet, kam der Fahrer der Aufforderung zum Anhalten nicht nach sondern versuchte, zu entkommen. Dabei streifte er auf der Großenhainer in Höhe der Hansastraße einen Kleintransporter, fuhr jedoch weiter auf die Eisenbahnstraße. Von dort bog er nach links auf die Leipziger Straße ab, verlor die Kontrolle über den BMW und geriet auf den Fußweg. Dabei stieß der Wagen gegen ein Verkehrsschild und einen Brückenpfeiler der Bahnunterführung und wurde erheblich beschädigt.  

Die weitere Flucht des Fahrers zu Fuß auf der Uferstraße in Richtung Elbe hatte am Hedwigplatz ein Ende. Dort stellen Polizeibeamte den Flüchtenden, einen 49-jährigen Polen, gegen 6.30 Uhr. Gegen den Mann wird nun wegen Diebstahl in einem besonders schweren Fall, gefährlichen Eingriffen in den Straßenverkehr und unerlaubtem Entfernen vom Unfallort ermittelt.

fs

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Dresden
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Dresdner Ordnungsamt. mehr

Die Polizei gibt Tipps, wie sich Mieter und Hausbesitzer besser gegen Einbrecher wappnen können.mehr