Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -2 ° wolkig

Navigation:
Google+
Verfolgungsfahrt in Dresden: Kleintransporter gestohlen, Fahrer angetrunken und unter Drogen

Verfolgungsfahrt in Dresden: Kleintransporter gestohlen, Fahrer angetrunken und unter Drogen

Ein 21-Jähriger aus Meißen ist in der Nacht zum Sonntag von der Polizei nach einer Verfolgungsfahrt durch Dresden festgenommen worden. Wie sich herausstellte, hatte der junge Mann Alkohol und Drogen konsumiert.

Voriger Artikel
Mit 85 km/h durch die 30er-Zone: Schulwegkontrollen in Dresden
Nächster Artikel
Schmiererei an Dresdner Asylbewerberunterkunft

Der gestohlene Kleintransporter wurde bunt besprüht.

Quelle: Polizeidirektion Dresden

Der Kleintransporter Fiat Ducato, mit dem er unterwegs war, wurde zuvor gestohlen.  

Der Fahrer hatte gegen 3.45 Uhr auf der Waldschlösschenbrücke in Richtung Johannstadt einen Streifenwagen überholt und dabei auch den stationären Blitzer ausgelöst. Die Beamten wollten den Wagen daraufhin stoppten, doch der Fahrer gab Gas. Es folgte eine Verfolgungsfahrt über das Terrassenufer, die Weißeritz- und die Löbtauer Straße bis zur Kesselsdorfer Straße in Löbtau. Dabei überfuhr der Flüchtige Bordsteinkanten, eine Ampelkreuzung bei Rot und wich mehreren Streifenwagen aus, die ihn stoppen wollten.  

An der Kesselsdorfer Straße gelang es laut Polizei schließlich, den Kleintransporter aufzuhalten, der Fahrer wurde vorläufig festgenommen. Der Wagen war in der Nacht zum Freitag von einem Hinterhof an der Conradstraße gestohlen worden und auch das vorne angebrachte Kennzeichen stammte aus einem Diebstahl. Außerdem ist der ehemals weiße Wagen besprüht worden.  

Weitere Überprüfungen ergaben: der 21-Jährige hat keinen Führerschein, dafür zum Tatzeitpunkt 0,58 Promille Atemalkohol. Ein Drogenvortest reagierte positiv auf Amphetamine. Der Meißner wird sich wegen Diebstahls, Sachbeschädigung, Gefährdung des Straßenverkehrs, Fahrens ohne Fahrerlaubnis und Fahrens unter Einfluss von Alkohol und Betäubungsmitteln verantworten müssen.

fs

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Dresden
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Dresdner Ordnungsamt. mehr

Die Polizei gibt Tipps, wie sich Mieter und Hausbesitzer besser gegen Einbrecher wappnen können.mehr