Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 4 ° Regen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Google+
Vereitelter Raub auf der Prager Straße – Dresdner Polizei sucht Täter

Vereitelter Raub auf der Prager Straße – Dresdner Polizei sucht Täter

Ein 27-Jähriger ist am Sonntagnachmittag nur knapp einem Raub entgangen. Der junge Mann war nach Angaben der Polizei gegen 16.30 Uhr auf einer Geocaching-Tour und wollte sein Fahrrad im hinteren Bereich des Rundkinos an der Prager Straße abstellen.

Dabei trat plötzlich ein Unbekannter mit einem Messer an ihn heran und forderte Bargeld.

Der 27-Jährige versuchte sich zu wehren, kam dabei jedoch zu Fall und erlitt zudem leichte Verletzungen am Arm. Da er aber laut um Hilfe rief, wurden andere Passanten auf den Vorfall aufmerksam. Als der Räuber merkte, dass er gesehen wurde, flüchtete er auf einem Fahrrad.

Der Tatverdächtige ist laut Beschreibung etwa 25 Jahre alt, 1,80 bis 1,85 Meter groß und hat eine schlanke Statur. Er hat einen sehr hellen Hauttyp und blonde kurze Haare. Bekleidet war er mit einem leuchtend blauen T-Shirt sowie mit einer hellen, leicht über die Knie reichenden, Hose.

Zudem sucht die Polizei nach einem mutmaßlichen Komplizen. Der zweite Mann stand während der Handlung ca. fünf bis zehn Meter vom Geschädigten entfernt, filmte vermutlich mit seinem Handy die Tat und sprach zwischenzeitlich auch mit dem Räuber. Er hatte eine kräftige, dickliche Gestalt und einen dunklen Hauttyp. Er trug ein schwarzes Base-Cap mit schmaler Blende, ein schwarzes T-Shirt und eine große dunkle Sonnenbrille. Der Mann nutzte ein großes, schwarzes Handy.

Hinweise zu dem versuchten Raub und den beiden gesuchten Männern nimmt die Polizei Dresden unter der Telefonnummer (0351) 483 22 33 entgegen.

sl

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Dresden
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Dresdner Ordnungsamt. mehr

Die Polizei gibt Tipps, wie sich Mieter und Hausbesitzer besser gegen Einbrecher wappnen können.mehr