Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -2 ° wolkig

Navigation:
Google+
Vater und Sohn finden sich bei Dresdner Bundespolizei wieder

Vierjähriger lief allein durch die Stadt Vater und Sohn finden sich bei Dresdner Bundespolizei wieder

Bundespolizisten in Dresden haben Vater und Sohn wieder zueinander gebracht. Ein Passant hatte die Beamten am Montagnachmittag auf einen kleinen Jungen aufmerksam gemacht, der allein durch die sächsische Landeshauptstadt lief.

Voriger Artikel
Ältere Dame verunglückt in Dresden
Nächster Artikel
Unbekannte stehlen himmelblauen Wartburg in Dresden-Cossebaude

Bundespolizisten in Dresden haben Vater und Sohn wieder zueinander gebracht.

Quelle: dpa

Dresden. Ein vier Jahre alter Flüchtlingsjunge hat am Montag in der Innenstadt von Dresden seinen Vater aus den Augen verloren. Auf der Bundespolizeiwache fanden die beiden schließlich wieder zusammen. Der Junge habe sich zunächst auf der Prager Straße hilfesuchend an eine andere Familie gehängt, teilte die Bundespolizeiinspektion Dresden am Dienstag mit. Diese informierte die Polizisten. Die Beamten nahmen das Kind, das kein Deutsch verstand, mit auf ihre Wache im Dresdner Hauptbahnhof.

Ein arabisch sprechender Reisender half als Dolmetscher aus. So erfuhren die Bundespolizisten von dem Jungen, dass er seinen Vater suchte. Wenig später meldete sich auf der Wache ein 37 Jahre alter Syrer, der seinen Jungen vermisste. Die Freude über das Wiedersehen sei bei allen Beteiligten groß gewesen, hieß es.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Dresden
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Dresdner Ordnungsamt. mehr

Die Polizei gibt Tipps, wie sich Mieter und Hausbesitzer besser gegen Einbrecher wappnen können.mehr