Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Google+
Überfall auf Juwelier in Dresdner Fünf-Sterne-Hotel

Überfall Überfall auf Juwelier in Dresdner Fünf-Sterne-Hotel

Das Juweliergeschäft im Kempinski-Hotel haben am Nachmittag Räuber überfallen. Die Täter erbeuteten eine noch unbekannte Menge Schmuck. Sie hatten eine Waffe dabei und versprühten eine chemische Substanz in dem Laden.

Die Polizei nimmt Spuren nach dem Juwelier-Überfall.

Quelle: Roland Halkasch

Dresden. Zwei bewaffnete Männer haben am Freitagnachmittag das Juweliergeschäft im Kempinski-Hotel überfallen. Die Täter drohten mit einer Pistole und erbeuteten eine noch unbekannte Menge Schmuck, teilte die Polizei mit. Eine 36-jährige Mitarbeiterin wurde leicht verletzt.

Die Räuber kamen gegen 14.30 Uhr in den Laden, der sich im „Kempi“ an der Ecke Sophienstraße/Taschenberg befindet. Sie drohten mit ihrer Waffe und sprühten dann Reizgas in den Laden. Dadurch wurde die 36 Jahre alte Mitarbeiterin leicht verletzt, so die Polizei. Anschließend bedienten sich die Männer in den Auslagen des Geschäfts, das eine Filiale der Juwelierkette von Georg Leicht ist, der den Orden des Semperopernballs entworfen hat, produzieren lässt und zugleich sponsert. Wieviel der Schmuck wert ist, den die Räuber erbeutet haben, ist noch nicht bekannt. Die Täter flüchteten anschließend mit dem Diebesgut zu Fuß in Richtung Zwinger. Dort tauchten sie im Menschengewühl unter.

cbac646e-139b-11e6-a27c-54343df6d83d

Mit einer Pistole bewaffnet haben am Nachmittag zwei Männer das Juweliergeschäft im „Kempi“ überfallen. Sie versprühten Reizgas und flüchteten dann mit ihrer Beute Richtung Zwinger.

Zur Bildergalerie

Einer der Räuber wird von der Polizei als schmächtiger, etwa 1,70 Meter großer Mann beschrieben. Er trug eine karierte Jacke und eine gelbe Schiebermütze. Sein Komplize ist etwa 1,60 Meter groß und ebenfalls schmächtig. Dieser Mann war dunkel gekleidet, so die Polizei. Zur Nationalität der Männer konnten die Beamten keine Angaben gemacht. Die Männer haben bei dem Überfall kein Wort verloren, sondern lediglich durch Gesten zu verstehen gegeben, was sie wollen.

Hinweise zu den Räubern nimmt die Dresdner Polizei unter Ruf 483 2233 entgegen.

Von cs

Dresden, Sophienstraße 51.0533377 13.7363256
Dresden, Sophienstraße
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Dresden
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Dresdner Ordnungsamt. mehr

Die Polizei gibt Tipps, wie sich Mieter und Hausbesitzer besser gegen Einbrecher wappnen können.mehr