Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 4 ° Regenschauer

Navigation:
Google+
Trotz Schießerei und Verfolgungsjagd: Autoeinbrecher entkommt Dresdner Polizei

Trotz Schießerei und Verfolgungsjagd: Autoeinbrecher entkommt Dresdner Polizei

In der Nacht zu Donnerstag ist der Dresdner Polizei im Stadtteil Pieschen ein Autoeinbrecher entwischt. Obwohl die Beamten die Reifen des Fluchtwagens zerschossen sowie einen Fährtenhund und einen Hubschrauber einsetzten, entkam der Mann.

Voriger Artikel
Bürger löschen Autobrand in Dresden-Neustadt mit zwei Flaschen Bier
Nächster Artikel
Zeugensuche: Junge Männer rauben zwei Teenager im Alaunpark aus

Der Autoeinbrecher ignorierte die Stoppforderungen der Polizisten und flüchtete.

Quelle: André Kempner

Der Flüchtige hatte gegen 2.15 Uhr in der Nacht in einer Tiefgarage an der Straße An der Flutrinne die Seitenscheibe eines VW-Transporters T5 eingeschlagen und das kombinierte Radio-Navigationsgerät gestohlen, teilte die Polizei mit. Nachdem die Polizei von dem Diebstahl in Mickten erfuhr, suchten Beamte die Umgebung ab.

An der Trachauer Straße entdeckten sie einen Opel Astra mit polnischem Kennzeichen, in dessen Fond sich ein Mann versteckte. Als er die Polizisten bemerkte, kletterte er auf den Fahrersitz und wollte flüchten. Obwohl die Ordnungshüter den Wagen umstellten, um den Fahrer zu kontrollieren, startete der Unbekannte den Wagen. Daraufhin gaben die Beamten zwei Schüsse auf die Reifen des Autos ab. Das hielt den Flüchtigen aber nicht auf: Trotz der „Plattfüße“ fuhr er davon. Die Polizisten nahmen die Verfolgung auf.

Auf seiner Flucht rammte der Mann mit dem Opel auf der Trachauer Straße einen Skoda Fabia und beschädigte ihn. Außerdem durchbrach er an der Industriestraße die Zufahrtstore zum Gelände einer Kindertagesstätte. Letztlich fuhr der Unbekannte bis in die Promnitztalstraße, eine Sackgasse. Dort ließ er sein Fahrzeug zurück und flüchtete zu Fuß in das angrenzende unwegsame Gelände. Obwohl die Polizei einen Fährtenhund und einen Hubschrauber einsetzten, konnte der Mann unerkannt entkommen.

In dem zurückgelassenen Opel Astra fanden die Beamten das aus dem VW T5 gestohlene Radio-Navigationsgerät. Der Kleinwagen wurde zur Spurensuche sichergestellt. Die Kriminalpolizei hat die weiteren Ermittlungen aufgenommen. Angaben zu entstandenen Schäden liegen noch nicht vor.

ttr

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Dresden
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Dresdner Ordnungsamt. mehr

Die Polizei gibt Tipps, wie sich Mieter und Hausbesitzer besser gegen Einbrecher wappnen können.mehr