Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Google+
Trickbetrüger versuchen Dresdner Gastronomen hinters Licht zu führen

Trickbetrüger versuchen Dresdner Gastronomen hinters Licht zu führen

Mehrere Dresdner Gastronomen sind am Donnerstag und Freitag von einem Unbekannten in betrügerischer Absicht angerufen worden. Der Anrufer gab sich als Mitarbeiter der Stadt aus und informierte, dass aufgrund einer Änderung im Jugendschutzgesetz nun ein Aufsteller anstatt der bisher üblichen Aushänge notwendig wäre.

Voriger Artikel
Rentner bei Werbeveranstaltung in Dresden-Kaditz um 800 Euro betrogen
Nächster Artikel
In Dresden abgestürzter Gleitschirm entpuppt sich als Hausdach

Bisher sind den Beamten fünf derartige Anrufe bekannt. Alle Lokalbetreiber bemerkten den Betrugsversuch. Foto: Marc Müller

Quelle: dpa

Bei Kontrollen durch das Gewerbeamt könne ein Bußgeld von rund 250 Euro drohen. Im gleichen Atemzug offerierte der Betrüger „gesetzeskonforme“ Aufsteller für etwa 70 Euro.

Wie die Polizei klarstellt, gibt es keine diesbezügliche Änderung im Jugendschutzgesetz. Bisher sind den Beamten fünf derartige Anrufe bekannt. Alle Lokalbetreiber bemerkten den Betrugsversuch. Gastronomen, die ebenfalls angerufen worden sind, werden gebeten, sich bei der Polizei zu melden. Hinweise werden unter (0351) 483 22 33 entgegengenommen.

fs

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Dresden
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Dresdner Ordnungsamt. mehr

Die Polizei gibt Tipps, wie sich Mieter und Hausbesitzer besser gegen Einbrecher wappnen können.mehr