Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 2 ° wolkig

Navigation:
Google+
Trickbetrüger gibt sich bei Dresdnern als Polizist aus

Polizei warnt Trickbetrüger gibt sich bei Dresdnern als Polizist aus

Ein Betrüger hat am Dienstag einen 85-jährigen Dresdner hereingelegt. Der Senior büßte 1700 Euro ein. Der Täter gab sich als Polizist aus und nutzte eine Mischung aus Enkeltrick und Schockanruf.

Symbolfoto

Quelle: dpa

Dresden. In der Landeshauptstadt sind Trickbetrüger aktiv, die sich als Polizisten ausgeben. Die Täter rufen Dresdner an, behaupten dabei, bei der Polizei zu arbeiten und verlangen von ihren Opfern Geld für vermeintlich nötige Hilfeleistungen nach einem Unfall. Das teilte die echte Polizei mit. Die Beamten bezeichneten diese Methode als Mischung aus dem sogenannten Enkeltrick und Schockanrufen. Ein Beispiel: Am frühen Dienstagabend bekam ein Dresdner einen Anruf von einem Mann, der sich als Verkehrspolizist ausgab. Der Anrufe berichtete dem 85-Jährigen, sein Sohn habe einen Unfall verursacht und für Abschleppkosten und Schadensausgleich müssten 1700 Euro gezahlt werden. Gegen 19 Uhr erschien bei dem Senior der angeblich Geschädigte und bekam von dem 85-Jährigen tatsächlich das Geld.

Drei andere potenzielle Opfer, die am Dienstagnachmittag solche Anrufe bekamen, lehnten es ab, zu zahlen. Die Polizei warnt davor, auf solche Anrufe einzugehen und immer ein „gesundes Misstrauen“ an den Tag zu legen.

Von cs

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Dresden
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Dresdner Ordnungsamt. mehr

Die Polizei gibt Tipps, wie sich Mieter und Hausbesitzer besser gegen Einbrecher wappnen können.mehr