Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -2 ° wolkig

Navigation:
Google+
Trickbetrüger erbeuten in der Dresdner Seevorstadt 13.000 Euro

Trickbetrüger erbeuten in der Dresdner Seevorstadt 13.000 Euro

Mit dem sogenannten Enkeltrick ergaunerten Betrüger am Donnerstagnachmittag 13.000 Euro. Wie die Polizei mitteilte, hatte eine Frau bei einer 74-jährigen Dresdnerin angerufen und sich als Bekannte ausgegeben.

Voriger Artikel
Nach Hinweis: Dresdner Polizeibeamte nehmen Auto-Einbrecher in Bühlau fest
Nächster Artikel
Einbrecher scheitern in der Dresdner Schützengasse und werden festgenommen

In der Dresdner Seevorstadt waren Betrüger wieder mit dem "Enkeltrick" erfolgreich.

Quelle: Stephan Lohse

Im Verlauf des Gespräches erbat die vermeintliche Bekannte 13.000 Euro für den Kauf einer Eigentumswohnung. Im guten Glauben, dass es sich tatsächlich um ihre Bekannte handelte, hob die Seniorin den gewünschten Betrag ab. Das Geld übergab sie anschließend einem angekündigten Boten. Erst, als die 74-Jährige selbst ihre Bekannte anrief, bemerkte sie, dass sie betrogen wurde.

Die Betrüger hatten auch bei drei weiteren Dresdner Senioren versucht, mit dem Enkeltrick an deren Erspartes zu kommen. Sie gaben sich als Verwandte oder Bekannte aus und baten um finanzielle Unterstützung für Immobilienkäufe. Zu einer Geldübergabe kam es in diesen Fällen nicht, weil die Senioren den Betrugsversuch erkannten und das Gespräch beendeten.

Die Polizei rät, bei derartigen Anrufen ein gesundes Misstrauen an den Tag zu legen und selbst bei den Bekannten oder Verwandten nachzufragen. Bürger sollten kein Geld an fremde Personen übergeben und im Zweifel die Polizei verständigen.

ttr

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Dresden
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Dresdner Ordnungsamt. mehr

Die Polizei gibt Tipps, wie sich Mieter und Hausbesitzer besser gegen Einbrecher wappnen können.mehr