Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 8 ° Regen

Navigation:
Google+
Tragisches Unglück auf der Elbe – Mitarbeiter der Dampfschifffahrt stirbt nach Sturz in den Fluss

Tragisches Unglück auf der Elbe – Mitarbeiter der Dampfschifffahrt stirbt nach Sturz in den Fluss

Durch ein tragisches Unglück auf einem Elbedampfer in Dresden starb am Dienstag ein 49-jähriger Mann. Der langjährige Mitarbeiter der Dampfschifffahrt stürzte vom Dampfer ''Leipzig''.

Voriger Artikel
Spielautomaten in der Pirnaischen Vorstadt aufgebrochen – 600 Euro teure Geldkassetten weg
Nächster Artikel
Flüchtige Diebe aus Dresden in Bad Schandau gestellt

Der Raddampfer "Leipzig" (Archivbild)

Quelle: Regina Katzer

Trotz einer schnellen Bergung und Reanimation konnte der Notarzt nur noch den Tod des Mannes feststellen.

Wie Polizeisprecher Marko Laske auf Anfrage von DNN-Online mitteilte, liegen der Polizei bisher keine Hinweise auf einen Suizid oder ein Fremdverschulden vor. Man gehe derzeit davon aus, dass ein medizinisches Problem des Mannes den Sturz ausgelöst hat. Der Mann war am Dienstagvormittag gegen 10.15 Uhr in der Nähe des Theaterkahns am Terrassenufer in die Elbe gestürzt. Der Mann, der tragischerweise am Dienstag sein 30. Dienstjubiläum gefeiert hätte, konnte nur noch tot aus dem Wasser gezogen werden.  Höhenretter der Dresdner Berufsfeuerwehr waren im Einsatz.

In einer ersten Fassung hieß es, der Mann sei 50 Jahre alt gewesen. Dies wurde von der Polizei am Nachmittag korrigiert.

jv

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Dresden
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Dresdner Ordnungsamt. mehr

Die Polizei gibt Tipps, wie sich Mieter und Hausbesitzer besser gegen Einbrecher wappnen können.mehr