Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° Regen

Navigation:
Google+
Toter Tunesier in Dresden-Gorbitz

Schweren Verletzungen erlegen Toter Tunesier in Dresden-Gorbitz

An der Hainbuchenstraße im Dresdner Stadtteil Gorbitz ist am Freitagmorgen ein schwerverletzter Mann entdeckt worden. Der 28-jährige Tunesier erlag wenig später im Krankenhaus seinen Verletzungen.

Voriger Artikel
Vergewaltigung an der Münchner Straße war erfunden
Nächster Artikel
Versuchte Vergewaltigung auf Neustadt-Party
Quelle: dpa

Dresden. An der Hainbuchenstraße im Dresdner Stadtteil Gorbitz ist am Freitagmorgen ein schwerverletzter Mann entdeckt worden. Der 28-jährige Tunesier erlag wenig später im Krankenhaus seinen Verletzungen, teilte die Polizei mit. Er sei gegen 5.45 Uhr leblos vor einem Plattenbau an der Hainbuchenstraße gefunden worden. Nun ermittelt die Kriminalpolizei. Noch am Freitag soll der Tote obduziert werden.

Genauere Informationen zum möglichen Tathergang und Hintergründen liegen noch nicht vor. „Wir ermitteln in alle Richtungen“, so Geithner. Sicher sei bislang nur, dass der junge Mann vor seinem Tod in der Wohnung eines 26-jährigen Deutschen in jenem Haus war, vor dem er später aufgefunden wurde.

ttr

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Dresden
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Dresdner Ordnungsamt. mehr

Die Polizei gibt Tipps, wie sich Mieter und Hausbesitzer besser gegen Einbrecher wappnen können.mehr