Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -2 ° wolkig

Navigation:
Google+
Tote Frau aus der Elbe in Dresden-Blasewitz geborgen

Tote Frau aus der Elbe in Dresden-Blasewitz geborgen

In Blasewitz haben Polizei und Feuerwehr am Montagabend eine tote Frau aus der Elbe geborgen. Die Tote war offenbar den Fluss hinabgetrieben und ist an einem Seil mit einem gelben Ball daran hängen geblieben.

Voriger Artikel
Zwei Navigationsgeräte aus Dresdner Tiefgaragen gestohlen
Nächster Artikel
Erste Fahndungserfolge: Skoda Octavia sichergestellt

In Dresden-Blasewitz holten Retter der Berufsfeuerwehr die Tote, die an dem gelben Ball hing, aus dem Wasser.

Quelle: Daniel Förster

Mit solchen Schwimmkörpern werden Unterwasserbefestigungen markiert.

Ein Passant hat gegen 18.40 Uhr den leblosen Körper im Wasser nahe der Spohrstraße in Blasewitz entdeckt. Rettungsdienst und Polizei rückten zum Fundort aus, die Wasserschutzpolizei schickte ein Boot. Die Berufsfeuerwehr ließ ein Boot zu Wasser und besetzte es mit vier Männern. Sie fuhren schließlich zu dem Fundort, während die Wasserschutzpolizei den Flusslauf sicherte. Mit vereinten Kräften holten mehrere Feuerwehrleute die Tote aus dem Wasser und brachten sie zu einem nahen Steg. Dort wurde sie auf eine Trage gelegt und abtransportiert. Die Tote soll jetzt von Rechtsmedizinern untersucht werden, um die Todesursache zu klären und die Identität der Frau zu ermitteln.

Die Fahnder nehmen an, dass es sich um eine 81-Jährige handelt, die aus Sebnitz stammt. Die Frau wurde dort von einem Pflegedienst betreut und seit Freitag vermisst. Die Polizei hat bereits nach der Vermissten gesucht.

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 11.07.2012

cs

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Dresden
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Dresdner Ordnungsamt. mehr

Die Polizei gibt Tipps, wie sich Mieter und Hausbesitzer besser gegen Einbrecher wappnen können.mehr