Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Google+
Tötungsversuch an Tharandter Straße: Dresdner Polizei fahndet bei „Kripo live“

Tötungsversuch an Tharandter Straße: Dresdner Polizei fahndet bei „Kripo live“

Im Fall der schwer verletzten Frau, die vor knapp zwei Wochen auf einer Grünfläche an der Tharandter Straße gefunden wurde, greift die Dresdner Polizei nun zu ungewöhnlichen Mitteln.

Voriger Artikel
Volltrunken auf der Autobahn – 41-Jähriger prallt bei Dresden gegen Leitplanke
Nächster Artikel
27-jähriger Dresdner beleidigt 16-Jährige und schlägt ihren Vater

Ausschnitt des Fahndungsplakats, mit dem der Hinweisgeber und weitere Zeugen gesucht werden.

Quelle: Polizei Dresden

Am kommenden Sonntagabend stellen die Ermittler in der MDR-Sendung „Kripo live“ den Fall vor. Zudem hängen Kriminalisten seit Donnerstag Fahndungsplakate in der näheren Umgebung des Tatortes aus.

Die 68-jährige Frau war am 13. Juli schwer verletzt zwischen Jugendhaus T3 und „Huschhalle“ gefunden worden. Ein unbekannter Mann hatte den Hinweis gegeben. Die Polizei hatte anschließend nach dem Tippgeber gesucht – ohne Erfolg. Bislang haben sich auch keine Zeugen bei der Polizei gemeldet, die in der Tatnacht die Frau oder verdächtige Personen beobachtet haben, teilte die Polizei am Freitag mit.

Auch nach fast zwei Wochen ist unklar, was genau der 68-Jährigen passiert ist. Die Polizei geht von einer Straftat aus.

Ermittlungen im persönlichen Umfeld der Frau hätten ergeben, dass die Frau in der Vergangenheit mehrfach nachts mit dem Fahrrad unterwegs war, um leere Flaschen einzusammeln. Ob dieser Umstand mit der Tat im Zusammenhang steht, untersuchen die Beamten derzeit. Bisher konnte die Verletzte nicht befragt werden.

Hinweise zu dem Fall nimmt die Polizeidirektion Dresden weiterhin unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 oder jede Polizeidienststelle entgegen.

„Kripo live“ am Sonntag, 19.50 Uhr im MDR-Fernsehen

ttr/dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Dresden
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Dresdner Ordnungsamt. mehr

Die Polizei gibt Tipps, wie sich Mieter und Hausbesitzer besser gegen Einbrecher wappnen können.mehr