Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Google+
Taschendiebe machen in Dresden die Äußere Neustadt unsicher

Taschendiebe machen in Dresden die Äußere Neustadt unsicher

Die Polizei warnt vor zwei Taschendieben, die vor allem die Äußere Neustadt heimsuchen und am Samstag erneut zugeschlagen haben. Gegen 1.30 Uhr ist einem 22-Jährigen vor einem Lokal auf der Alaunstraße die Geldbörse entwendet worden.

Voriger Artikel
Brand in der Rosenstraße – Nachbarn löschen das Feuer
Nächster Artikel
Jugendlicher Fußgänger in Striesen von Linienbus erfasst

Wie die Polizei mitteilte, seien in der Äußeren Neustadt mittlerweise 15 derartige Diebstähle registriert worden.

Quelle: dpa

Der junge Mann hatte mit zwei Begleitern auf der Straße gewartet, als sie von zwei Männern zu einem Fußballtanz aufgefordert wurden. Während des Tanzens nutzte einer der Männer einen kurzen Körperkontakt und stahl die Geldbörse aus der Hosentasche.

Wie die Polizei mitteilte, seien in der Äußeren Neustadt mittlerweise 15 derartige Diebstähle registriert worden. Seit Oktober haben es mehrere Täter, die in verschiedenen Konstellationen auftreten, vor allem auf Geldbörsen und Handys abgesehen. Die Opfer wurden in allen Fällen vor oder in Lokalen in Gespräche verwickelt. Jedes Mal wurde zwischen Opfer und Täter körperliche Nähe hergestellt, sei es beim Tanzen oder bei der Verabschiedung.

Betroffene beschreiben die Männer als südländisch mit dunklen Haaren und normaler Statur. Sie sprachen nur gebrochen Deutsch und suchten das Gespräch in Englisch oder Französisch. Einer der Gesuchten ist etwa 25 Jahre alt und 1,80 bis 1,85 Meter groß. Einer der Komplizen soll etwa 30 Jahre alt und rund zehn Zentimeter kleiner sein.

fs

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Dresden
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Dresdner Ordnungsamt. mehr

Die Polizei gibt Tipps, wie sich Mieter und Hausbesitzer besser gegen Einbrecher wappnen können.mehr