Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
Google+
Tankbetrug in Dresden: 76-jähriger fährt mit Pappkennzeichen zur Zapfsäule

Tankbetrug in Dresden: 76-jähriger fährt mit Pappkennzeichen zur Zapfsäule

Mit einem selbstgebastelten Pappkennzeichen fuhr ein 76-Jähriger am Dienstag zu einer Tankstelle an der Tharandter Straße in Dresden. Dort tankte der Mann rund 30 Liter Super und fuhr ohne zu Bezahlen davon.

Voriger Artikel
Auto prallt bei Dresden-Rossendorf gegen Mast: Bundesstraße stundenlang gesperrt
Nächster Artikel
Polizei in Pieschen muss Randalierer mit Brecheisen aus Zelle befreien

Symbolbild

Quelle: Andr Kempner

Eine 57-jährige Zeugin hatte den Mann zuvor auf einem Parkplatz an der Hofmühlenstraße beobachtet. Hier hantierte er an seinem Kia, überklebte das Logo mit einem selbstgebauten Toyoto-Logo und brachte die Pappkennzeichen an. Als die Beamten der Polizei das Tatfahrzeug schließlich fanden, hatte es sich bereits wieder in den Kia verwandelt. Der 76-jährige Dresdner muss sich nun wegen Betrug und Kennzeichenmissbrauch verantworten. Als falsche Kennzeichen nutzte er laut Polizei die Nummerfolge eines Nachbarn.

dbr

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Dresden
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Dresdner Ordnungsamt. mehr

Die Polizei gibt Tipps, wie sich Mieter und Hausbesitzer besser gegen Einbrecher wappnen können.mehr