Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -7 ° Schneeregen

Navigation:
Google+
Stiefmutter in Dresden getötet - Polizei nimmt Tatverdächtigen fest

Messerattacke Stiefmutter in Dresden getötet - Polizei nimmt Tatverdächtigen fest

Nach dem gewaltsamen Tod einer 54 Jahre alten Dresdnerin hat die Polizei den tatverdächtigen Stiefsohn der Frau festgenommen. Der 46 Jahre alte Mann sei von Beamten in seiner Wohnung im Stadtteil Prohlis aufgegriffen worden, hieß es am Samstag.

Quelle: dpa

Dresden. Nach dem gewaltsamen Tod einer 54 Jahre alten Dresdnerin hat die Polizei den tatverdächtigen Stiefsohn der Frau festgenommen. Der 46 Jahre alte Mann sei von Beamten in seiner Wohnung im Stadtteil Prohlis aufgegriffen worden, sagte ein Polizeisprecher am Samstag. Zuvor hatte ein aufmerksamer Nachbar gemeldet, dass das Siegel an der Wohnungstür des Tatverdächtigen aufgebrochen war. Die Polizei fahndete wegen Totschlags öffentlich nach dem Mann. Er soll am Montag die Frau seines Vaters vor deren Haus überfallen und mit einem Messer niedergestochen haben. Die Frau war wenig später ihren Verletzungen erlegen.

Der Mann wurde mitterweile dem Ermittlungsrichter vorgeführt, teilte die Polizeidirektion Dresden am Abend mit. Da der Mann an einer schweren psychischen Erkrankung leide, werde er bis auf Weiteres in einer geschlossenen medizinischen Einrichtung untergebracht.

DNN/joka

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Dresden
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Dresdner Ordnungsamt. mehr

Die Polizei gibt Tipps, wie sich Mieter und Hausbesitzer besser gegen Einbrecher wappnen können.mehr