Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Google+
Schwierige Ermittlungen zu tödlichem Brand in Dresden-Prohlis

Schwierige Ermittlungen zu tödlichem Brand in Dresden-Prohlis

Die Ermittlungen zu dem Brand mit einem Todesopfer am Neujahrstag in Dresden-Prohlis sind wegen der Zerstörungen durch das Feuer schwierig. Inzwischen geht die Polizei davon aus, dass dabei eine Frau ums Leben kam, wie eine Sprecherin am Montag in Dresden sagte.

Voriger Artikel
Kampf gegen Crystal - Sachsen setzt auf länderübergreifende Zusammenarbeit
Nächster Artikel
Dresdner Polizei: Mann tötet Freundin und springt in den Tod

Symbolbild.

Quelle: dpa

Es gebe Zeugenaussagen über eine um Hilfe rufende Frau.

„Die genaue Identität und Todesursache können erst durch die Obduktion und wahrscheinlich weitere Untersuchungen geklärt werden.“ Das Feuer war am vergangenen Donnerstag in der Einraumwohnung in der 15. Etage des Hochhauses ausgebrochen. Die Ermittler gehen derzeit von einer technischen Ursache oder von Fahrlässigkeit aus.

Bisher gebe es keine Hinweise auf eine Straftat oder vorsätzliche Brandstiftung, erklärte die Polizeisprecherin. Die Rettungskräfte hatten mehrere Menschen aus dem teils stark verqualmten Gebäude in Sicherheit gebracht. Der Mieter der Einzimmerwohnung war nicht zu Hause. Da diese erheblich vom Feuer beschädigt und auch die nach den Löscharbeiten gefundene Leiche verkohlt war, werde die Aufklärung von Brandursache und Hintergründen dauern, sagte die Polizeisprecherin.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Dresden
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Dresdner Ordnungsamt. mehr

Die Polizei gibt Tipps, wie sich Mieter und Hausbesitzer besser gegen Einbrecher wappnen können.mehr