Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Google+
Schläger-Quartett am Bahnhof Mitte in Dresden - 37-Jähriger im Krankenhaus

Schläger-Quartett am Bahnhof Mitte in Dresden - 37-Jähriger im Krankenhaus

Am frühen Sonntagmorgen ist ein 37-Jähriger an der Straßenbahnhaltestelle Bahnhof Mitte gegen 03.30 Uhr von vier unbekannten Männern körperlich misshandelt worden.

Voriger Artikel
Betrunkener Fahrradfahrer prallt auf der Antonstraße gegen Oberleitungsmast
Nächster Artikel
Betrunkener zerstört Ladentür in der Dresdner Innenstadt

Ein Schläger-Trupp hat am Sonntag einen 37-Jährigen am Bahnhof Mitte in Dresden körperlich misshandelt. (ArchivBild: Karl-Josef Hildenbrand/dpa)

Quelle: dpa

Nach Angaben Polizei war das Opfer aus Richtung Löbtauer Straße in den Haltestellenbereich der Station gelaufen und hatte sich dort zwischen die wartenden Personen gestellt. Dem Mann war dabei scheinbar ein Kleintransporter VW T5 gefolgt, der auf der Löbtauer Straße, Höhe Jahnstraße, hielt, und aus dem vier Männer stiegen.

Die Täter suchten gezielt den 37-jährigen Mann inmitten der Wartenden auf und schlugen und traten auf ihn ein. Außerdem drängte das Quartett ihn in den gegenüberliegenden Haltestellenbereich (stadtauswärtige Richtung). Erst als die anwesenden Passanten die Polizei verständigten, flüchteten die Schläger mit ihrem Transporter in Richtung Könneritzstraße.

Das Opfer musste zur Behandlung ins Krankenhaus gebracht werden. Die Polizei ermittelt nun wegen gefährlicher Körperverletzung. Zum Aussehen des Schläger-Quartetts ist lediglich bekannt, dass es sich um auffallend kräftige Männer gehandelt habe. Zeugen, die zum Tatzeitpunkt an der Haltestelle warteten und den Angriff beobachtet haben, werden gebeten, sich bei der Polizei unter (0351) 483 22 33 zu melden.

lbo

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Dresden
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Dresdner Ordnungsamt. mehr

Die Polizei gibt Tipps, wie sich Mieter und Hausbesitzer besser gegen Einbrecher wappnen können.mehr