Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 8 ° Regen

Navigation:
Google+
Sachsens neuer Landespolizeipräsident Rainer Kann will sich Grenzkriminalität widmen

Sachsens neuer Landespolizeipräsident Rainer Kann will sich Grenzkriminalität widmen

Sachsens neuer Landespolizeipräsident Rainer Kann sieht in der Grenzkriminalität einen Schwerpunkt seiner Arbeit. „Wir werden allen Themen, die das subjektive Sicherheitsgefühl der Bevölkerung beeinträchtigen, gehörige Aufmerksamkeit widmen.

Voriger Artikel
Fahrradfahrer übersehen: Dresdner Polizei sucht Zeugen zu einem Unfall
Nächster Artikel
Angetrunkenes Trio greift Polizisten in der Dresdner Neustadt an

Rainer Kann,Sachsens Landespolizeipräsident.

Quelle: dpa

Ein Leben in Freiheit bedeutet immer ein Leben in Sicherheit“, sagte der 57-Jährige am Donnerstag am Rande seiner Amtseinführung in Dresden. Er nehme deshalb jede Form von subjektivem Sicherheitsempfinden ausgesprochen ernst. „Dazu gehört auch die grenzbezogene Kriminalität.“ Kann ist Nachfolger von Bernd Merbitz, der zum 1. Oktober als Polizeipräsident nach Leipzig versetzt wurde.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Dresden
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Dresdner Ordnungsamt. mehr

Die Polizei gibt Tipps, wie sich Mieter und Hausbesitzer besser gegen Einbrecher wappnen können.mehr