Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 2 ° wolkig

Navigation:
Google+
Rumäne stiehlt Handy von Dresdner Kirchgemeinde - Kosten von 310.280 Euro

Rumäne stiehlt Handy von Dresdner Kirchgemeinde - Kosten von 310.280 Euro

Ein 21-jähriger Rumäne hat im März dieses Jahres ein Handy einer Dresdner Kirchgemeinde gestohlen und Kosten in Höhe von 310.280,28 Euro verursacht, teilte die Polizei am Mittwoch mit.

Voriger Artikel
Brand auf der Backstrecke für Stollen bei Dr. Quendt in Dresden
Nächster Artikel
Unbekannter wollte Taxifahrer in Dresden-Altnaußlitz ausrauben
Quelle: dpa

Im April hatten die Mitarbeiter der Kirchgemeinde die exorbitante Rechnung ihres Mobilfunkanbieters erhalten. Bei der Überprüfung der Kosten stellte sich heraus, dass das dazugehörige Handy von Unbekannten gestohlen worden war.

Die Polizei entdeckte bei der Überprüfung des Einzelverbindungsnachweises vier Rufnummern, die regelmäßig wiederkehrten. Eine dieser Nummern führte die Beamten nach Pirna. Polizisten der Polizeidirektion Oberes Elbtal-Osterzgebirge konnten bald darauf einen 21-jährigen Rumänen als den gesuchte Handynutzer ausfindig machen.

Bei einer Vorlage des Fotos erkannten Mitarbeiter der Kirchgemeinde den Mann wieder. Er war im März im Gemeindehaus aufgetaucht und hatte um Geld für eine Zugfahrt nach Frankfurt/Main gebeten. Der Aufenthaltsort des 21-Jährigen ist nach Polizeiangaben derzeit allerdings unbekannt. Nach Einschätzung der Ermittler hält er sich nicht mehr in Deutschland auf.

Stephan Hönigschmid

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Dresden
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Dresdner Ordnungsamt. mehr

Die Polizei gibt Tipps, wie sich Mieter und Hausbesitzer besser gegen Einbrecher wappnen können.mehr