Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 0 ° wolkig

Navigation:
Google+
Relegationsspiel Dynamo Dresden gegen Osnabrück bleibt ruhig

Relegationsspiel Dynamo Dresden gegen Osnabrück bleibt ruhig

Der Abend des Relegationsrückspiels zwischen Dynamo Dresden und dem VfL Osnabrück ist aus Sicht der Polizei ruhig geblieben. Die Beamten sprachen am späten Abend von einem störungsfreien Einsatz. Weder bei der Anreise der Fans noch während des Spiels mussten die Beamten eingreifen.

Voriger Artikel
Diebe in Dresden stehlen Tontechnik aus Neustädter Diskothek
Nächster Artikel
Im Erzgebirgskreis gibt es sachswenweit die meisten Schusswaffen - meiste Verstöße in Dresden

Nach Abpfiff wurden im K-Block Bengalos, Böller, Leuchtspuren und auch Rauch gezündet.

Quelle: Dominik Brüggemann

„Es war ein sportlich faires Fanverhalten zu beobachten“, lobte die Polizei, die mit mehr als 800 Einsatzkräften aktiv war.

Lediglich im Stadion brannten nach Abpfiff mehrere verbotene bengalische Feuer. Zudem wurden Böller und Leuchtspuren gezündet, die teilweise auf den Rasen flogen. Ein Platzsturm blieb aber aus, Fans und Spieler feierten friedlich den Klassenerhalt.

Laut Dynamo-Geschäftsführer Christian Müller hatte es im Vorfeld ausführliche Überlegungen zwischen Verein und Sicherheitskräften über den Abend. Müller zeigte sich letztlich froh, dass Dresden jubelte und sich die Gäste als faire Verlierer erwiesen. Die Böller nahm Müller gelassen und verwies darauf, dass es weit nach Abpfiff war. Er verurteilte allerdings Böller und Leuchtspur-Geschosse. Er freute sich allerdings da auch über das Verhalten des Großteils der Fans, die das Abfeuern mit lauten Pfiffen kommentiert hatten.

phpd02a9e408c201305282211.jpg

Riesenjubel in Dresden: Dynamo hat mit einem 2:0 gegen Osnabrück doch noch den Klassenerhalt geschafft.

Zur Bildergalerie

sl

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Dresden
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Dresdner Ordnungsamt. mehr

Die Polizei gibt Tipps, wie sich Mieter und Hausbesitzer besser gegen Einbrecher wappnen können.mehr