Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Google+
Reifenschaden auf A4 bei Dresden führte zu Folgeunfällen

Reifenschaden auf A4 bei Dresden führte zu Folgeunfällen

Am Montagnachmittag hat ein Reifenschaden eines Lkw auf der A4 zwischen den Anschlussstellen Dresden-Neustadt und Dresden-Wilder Mann in Richtung Görlitz zu mehreren Folgeunfällen geführt.

Voriger Artikel
Opel Corsa in Dresden mehrfach gerammt – Zeuge hinterlässt Zettel und wird gesucht
Nächster Artikel
Einbruch in Dresden-Löbtau

Am Montagnachmittag hat ein Reifenschaden eines Lkw auf der A4 bei Dresden zu mehreren Folgeunfällen geführt.

Quelle: dpa

Laut Polizeiaussagen lösten sich nach dem Reifenschaden des Lkw weitere Reifenteile und fielen auf die Fahrbahn. Ein Audi A4 und ein Renault Thalia konnten diesen nicht mehr ausweichen. Die Insassen blieben unverletzt, an den Fahrzeugen entstanden Schäden.

Offenbar hatte auch ein Lkw die Teile überfahren und einen Schaden am Tank erlitten. Dadurch war es im weiteren Verlauf der A4 auf die A13 in Richtung Berlin zu einer Ölspur gekommen. Der Lkw-Fahrer hatte nach der Auffahrt Dresden-Neustadt einen grünen Lkw mit Reifenschaden langsam auf dem Standstreifen fahren sehen.

Polizeibeamte waren den Reifenspuren des mutmaßlichen Verursachers auf der A4 gefolgt. Diese führten bis zur Anschlussstelle Hellerau und endeten nach der Abfahrt.

Die Polizei sucht nun nach Zeugen, die weitere Angaben zu dem grünen Lkw mit Reifenschaden oder dessen Fahrer machen können. Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegen.

wt

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Dresden
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Dresdner Ordnungsamt. mehr

Die Polizei gibt Tipps, wie sich Mieter und Hausbesitzer besser gegen Einbrecher wappnen können.mehr