Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 4 ° Regenschauer

Navigation:
Google+
Regionalexpress auf dem Weg nach Dresden mit Steinen beworfen

Regionalexpress auf dem Weg nach Dresden mit Steinen beworfen

Der Regionalexpress 18297 ist am Mittwochabend auf dem Weg nach Dresden mit Steinen beworfen worden. Eine Seitenscheibe wurde komplett zerstört. Die Bundespolizei sucht nach Zeugen für diesen gefährlichen Eingriff in den Bahnverkehr. Der Vorfall ereignete sich gegen 20.50 Uhr, als der Zug zwischen den Ortschaften Lauta und Hosena in der Nähe von Hoyerswerda unterwegs war.

Die zersplitterte Scheibe des Regionalexpress.

Quelle: Bundespolizei

Der Lokführer teilte um 21 Uhr telefonisch mit, er habe einen dumpfen Schlag gegen das Triebfahrzeug wahrgenommen. Beim nächsten Halt inspizierte er seinen Zug und fand die zersplitterte Scheibe. Der Einschlagpunkt habe sich nur wenige Zentimeter neben der Stelle gefunden, an der ein Notfallhammer mittels Schlag die ganze Scheibe aus der Verankerung hebt, teilte die Polizei mit. Auf dem Sitzplatz hinter der Scheibe saß kein Fahrgast.  

Der Schaden beläuft sich auf rund 1.500 Euro. Hinweise zu der Tat nimmt die Bundespolizeiinspektion Dresden unter (0351) 81 50 20 entgegen.

fs

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Dresden
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Dresdner Ordnungsamt. mehr

Die Polizei gibt Tipps, wie sich Mieter und Hausbesitzer besser gegen Einbrecher wappnen können.mehr