Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Google+
Rakete traf 29-Jährigen im Gesicht – Dresdner Polizei sucht Zeugen

Rakete traf 29-Jährigen im Gesicht – Dresdner Polizei sucht Zeugen

Schlechter Start ins neue Jahr: Nur zehn Minuten nach dem Jahreswechsel erlitt ein junger Mann schwere Verletzungen im Gesicht, als er sich am Elbufer, etwa 25 Meter von der Carolabrücke in Richtung Filmnächteareal aufhielt.

Voriger Artikel
Ein Toter bei Feuer in Hochhaus in Dresden-Prohlis - Untersuchung angekündigt
Nächster Artikel
Nettes Gespräch endete für 19-Jährigen in Dresden bewusstlos am Boden

Ein junger Mann wurde kurz nach Mitternacht von einer Rakete im Gesicht getroffen. (Symbolfoto)

Quelle: dpa

Der 29-Jährige war mit einer größeren Gruppe von etwa 15 Personen unterwegs, als ihn plötzlich eine Silvesterrakete im Gesicht traf. Der Bruder des Opfers sowie ein unbekannter Mann versorgten den Verletzten und brachten ihn auf die Carolabrücke. Dort übernahm der Rettungsdienst die weitere Behandlung. Der 29-Jährige musste wegen einer schweren Augenverletzung stationär in einem Dresdner Krankenhaus behandelt werden.

Die Dresdner Polizei ermittelt nun wegen gefährlicher Körperverletzung und sucht Zeugen (Tel.: 0351/4832233). Insbesondere der bisher unbekannte Ersthelfer wird gebeten, sich bei den Beamten zu melden.

ste

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Dresden
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Dresdner Ordnungsamt. mehr

Die Polizei gibt Tipps, wie sich Mieter und Hausbesitzer besser gegen Einbrecher wappnen können.mehr