Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Google+
Räuber hatte es auf Handys abgesehen

25-Jähriger auf Raubzug in Dresden-Gruna und Johannstadt Räuber hatte es auf Handys abgesehen

Die Polizei schnappte am Mittwochabend kurz nach zehn Uhr einen Dresdner, der kurz zuvor in Gruna bzw. in der Johannstadt auf Raubzug war. Abgesehen hatte es der 25-Jährige auf Handys.

Voriger Artikel
Mann mit Schreckschusspistole bedroht - Frau kam in ärztliche Behandlung
Nächster Artikel
Täter klauten Bargeld und Technik

Der Räuber hatte es auf Handys abgesehen. (Symbolbild)

Quelle: Foto: Peter Kneffel/dpa (Archiv)

Dresden. Die Polizei hat am Mittwochabend kurz nach zehn Uhr einen Dresdner geschnappt, der kurz zuvor in Gruna bzw. in der Johannstadt auf Raubzug war. Gegen 21 Uhr hatte der 25-Jährige an einer Straßenbahnhaltestelle an der Karcherallee einen 19-Jährigen attackiert, auf ihn eingeschlagen und ihm das Handy entrissen. „Eine Dreiviertelstunde später griff der Mann unvermittelt einen 22-Jährigen an einer Straßenbahnhaltestelle an der Canalettostraße an und raubte ebenfalls ein Handy“, so die Polizei. Kurz nach 22 Uhr ging der Räuber am Comeniusplatz auf ein drittes Opfer los. Diesmal schlug er einen 33-Jährigen, um so an dessen Handy zu kommen. Alle drei Beraubten erlitten leichte Verletzungen.

Die alarmierte Polizei suchte die Umgebung ab und schnappte den Räuber auf der Comeniusstraße. Die drei geraubten Handys hatte der Mann noch einstecken. Der 25-Jährige, der augenscheinlich unter dem Einfluss von Betäubungsmittel stand, wurde vorläufig festgenommen. Die Ermittlungen laufen.

Von DNN

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Dresden
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Dresdner Ordnungsamt. mehr

Die Polizei gibt Tipps, wie sich Mieter und Hausbesitzer besser gegen Einbrecher wappnen können.mehr