Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 7 ° Regen

Navigation:
Google+
Polizist wird bei Fahrradkontrolle von Hund gebissen

Polizist wird bei Fahrradkontrolle von Hund gebissen

Eine Fahrradkontrolle auf dem Elbradweg hat für einen Dresdner Polizisten schmerzhaft geendet. Am Dienstagmorgen gegen 8 Uhr wollte der Beamte zusammen mit seinen Kollegen Radfahrgruppe einen Radler stoppen, der mit einer Flasche Bier in der Hand unterwegs war.

Der angetrunkene Mann stoppte jedoch nicht, sondern versuchte an den Ordnungshütern vorbeizufahren. Als diese ihn festhielten, stürzte der Mann.

Als die Beamten dem Mann aufhalfen, kam dessen Hund, eine Dänische Graudogge herbeigerannt und biss einen der Polizisten ins Bein. Die Polizei brachte das Tier jedoch schnell unter Kontrolle. Sein Herrchen muss sich nun jedoch juristisch verantworten. Der 29-Jährige hatte nicht nur 1,64 Promille intus sondern auch rund 120 Gramm Marihuana bei sich. Zudem kommt auf ihn ein Ermittlungsverfahren wegen fahrlässiger Körperverletzung durch den Hundebiss zu.

sl

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Dresden
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Dresdner Ordnungsamt. mehr

Die Polizei gibt Tipps, wie sich Mieter und Hausbesitzer besser gegen Einbrecher wappnen können.mehr