Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 0 ° wolkig

Navigation:
Google+
Polizist rettet unterkühlte Frau aus der Dresdner Elbe

Polizist rettet unterkühlte Frau aus der Dresdner Elbe

Ein Polizeibeamter hat am Freitagmittag eine Frau aus der Elbe in Dresden gerettet. Passanten hatten gegen 12.30 Uhr beobachtet, wie die Frau unterhalb des Rosengartens in die Elbe gegangen war.

Als die Beamten vor Ort eintrafen, hatte sich die 37-Jährige bereits etwa zehn Meter vom Ufer entfernt. Wie die Polizei mitteilte, sprang ein 40 Jahre alter Beamter ins eiskalte Wasser und zog die Frau aus dem Fluss.

Zusammen mit einem Kollegen gelang es ihnen, die Frau ans Ufer zu bringen. Sie wies bereits eine starke Unterkühlung auf und wurde in ein Krankenhaus gebracht. Ihr geht es den Umständen entsprechend gut, teilte die Polizei mit. Sie ist wahrscheinlich in suizidaler Absicht in die Elbe gegangen und wird nun medizinisch betreut. Auch der Retter wurde vorsorglich im Krankenhaus untersucht und befindet sich wieder im Dienst.

fs

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Dresden
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Dresdner Ordnungsamt. mehr

Die Polizei gibt Tipps, wie sich Mieter und Hausbesitzer besser gegen Einbrecher wappnen können.mehr