Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Google+
Polizist geschlagen: 30-Jähriger in Laubegast festgenommen

Nach Anti-Asyl-Demo Polizist geschlagen: 30-Jähriger in Laubegast festgenommen

Im Anschluss an eine Anti-Asyl-Demo in Dresden-Laubegast hat die Polizei am Mittwochabend einen 30-Jährigen in Gewahrsam genommen. Der Mann hatte zunächst Gegendemonstranten provoziert, woraufhin er von den Beamten einen Platzverweis erhielt. Dem kam er jedoch nicht nach, sondern schlug einen der Polizisten.

Voriger Artikel
Büroeinbrecher erbeuten in Dresden Bargeld und Computer
Nächster Artikel
Wohnungsbrand in der 10. Etage: Feuerwehr rettet Mutter und Kind

Symbolfoto
 

Quelle: privat

Dresden.  Im Anschluss an eine Anti-Asyl-Demo in Dresden-Laubegast hat die Polizei am Mittwochabend einen 30-Jährigen in Gewahrsam genommen. Der Mann hatte zunächst Gegendemonstranten provoziert, woraufhin er von den Beamten einen Platzverweis erhielt. Dem kam er jedoch nicht nach, sondern schlug einen der Polizisten. Nun muss sich der Täter wegen Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte verantworten.

Am Abend hatten laut Augenzeugen rund 70 Anwohner und Neonazis unter dem Motto „Laubegaster Wellenlänge“ gegen die Laubegaster Asylunterkunft im ehemaligen Hotel Prinz Eugen demonstriert. Dagegen positionierten sich rund 80 Gegendemonstranten. Die Versammlung verlief ohne Vorkommnisse.

Von DNN

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Dresden
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Dresdner Ordnungsamt. mehr

Die Polizei gibt Tipps, wie sich Mieter und Hausbesitzer besser gegen Einbrecher wappnen können.mehr