Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Google+
Polizist erwischt in Dresden Graffitischmierer im Vollrausch

Todesgefahr Polizist erwischt in Dresden Graffitischmierer im Vollrausch

In Dresden hat ein Polizist am Dienstagabend einen Graffitischmierer erwischt. Der 26-Jährige wollte fliehen, der Beamte stellte ihn aber. Später kam heraus, dass der Schmierer in Lebensgefahr war.

Symbolbild

Quelle: dpa

DRESDEN. Bereits auf dem Weg zu seinem Nachtdienst bekam ein Bundespolizist am Dienstagabend Arbeit. Der Beamte erwischte an einer Eisenbahnbrücke in Pieschen einen Graffitischmierer auf frischer Tat. Per Telefon gab er seinen Kollegen Bescheid und kümmerte sich dann erst einmal selbst um den „Künstler“, berichtete Patrick Seiler, Sprecher der Bundespolizeiinspektion in Dresden. Der Schmierer sah das Unheil nahen und nahm die Beine in die Hand. Der Beamte folgte ihm und forderte ihn dabei mehrfach auf, stehen zu bleiben. Schließlich gelang es ihm, den Täter zu greifen. Der wehrte sich, schlug und trat den Ermittler und spuckte ihn an. Dennoch gelang es dem Schmierer nicht, zu entkommen. Ein Alkoholtest bei dem 26-Jährigen ergab einen lebensgefährlich hohen Wert. Das Gerät zeigte 4,5 Promille an. Fachleute ordnen einen Wert ab drei Promille als lebensgefährlich ein. Laut Auskunft der Polizei ist der Mann Erwerbsunfähigkeitsrentner. Gegen den 26-Jährigen wird jetzt wegen Sachbeschädigung und Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte ermittelt, so Seiler.

Von cs

DRESDEN, Pieschen 51.0775918 13.7170699
DRESDEN, Pieschen
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Dresden
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Dresdner Ordnungsamt. mehr

Die Polizei gibt Tipps, wie sich Mieter und Hausbesitzer besser gegen Einbrecher wappnen können.mehr