Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
Google+
Polizeireiterstaffel Dresden trainiert auf der Seidnitzer Galopprennbahn

Polizeireiterstaffel Dresden trainiert auf der Seidnitzer Galopprennbahn

Auf der Seidnitzer Galopprennbahn trainieren derzeit Pferde der sächsischen Polizeireiterstaffel. Der Dresdner Rennverein 1890 e.V. stellte das Gelände kostenlos zur Verfügung.

Voriger Artikel
Drahtesel statt Blaulicht - unterwegs mit Dresdens „Radcops“
Nächster Artikel
Trickdiebe bestehlen Seniorin in Dresden-Kaditz – Polizei mahnt erneut zur Vorsicht

Die Reiterstaffel trainiert jeden Dienstag zwei Stunden auf der Seidnitzer Galopprennbahn.

Quelle: Christian Juppe

Acht neue der insgesamt 20 aktiven Pferde nehmen jeden Dienstag ab 12.30 Uhr knapp zwei Stunden am Formationstraining und Streckenrennen teil. Ausgebildet werden sie von erfahrenen Reitern. Einer von ihnen ist Polizeihauptmeister Frank Fischer, der sich zusammen mit Polizeihauptkommissarin Silke Schneider um die Koordination und die Ausbildung von Reitern und Pferden kümmert. Fischer zufolge sind die Pferde warmblütige Wallache der Rassen deutsches Reitpferd und schweres sächsisches Warmblut.

"Die Hengste beginnen mit frühestens fünf Jahren ihre Ausbildung, die in der Regel zwei Jahre dauert", berichtet Fischer. Sie werden dressiert und auf den richtigen Polizeialltag vorbereitet. In dieser Ausbildung lernen die Tiere zudem, sich nicht vom Fluchtinstinkt, sondern von ihrem Reiter leiten zu lassen. Sie trainieren beispielsweise Einsatzsituationen mit vielen Menschen und Lärm. Die jüngsten Pferde der Staffel sind fünf Jahre, das älteste ist 19 Jahre alt. In der Regel würden die Hengste zehn Jahre eingesetzt, dann warte der Ruhestand auf sie, erklärt Fischer. Meist würden sie von ihren Stammreitern gekauft, weil sich in den Jahren eine innige Beziehung zwischen Reiter und Wallach aufgebaut hat.

Von ihrem Standort in Großerkmannsdorf kann die Staffel dank der nahe gelegenen Autobahn schnell in ganz Sachsen eingesetzt werden. Die Pferde der Reiterstaffel sind häufig auf Achse. Zu ihren Aufgaben gehört es, in großen, unwegsamen Geländeabschnitten Streife zu reiten sowie Parkplätze und Naturschutzgebiete zu sichern. Sie sind bei Volksfestumzügen, Fußballspielen und Demonstrationen im Einsatz.

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 07.08.2014

A. Binder

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Dresden
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Dresdner Ordnungsamt. mehr

Die Polizei gibt Tipps, wie sich Mieter und Hausbesitzer besser gegen Einbrecher wappnen können.mehr