Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 8 ° Regen

Navigation:
Google+
Polizeigroßeinsatz gegen Drogendealer am Hauptbahnhof

Zum wiederholten Mal Polizeigroßeinsatz gegen Drogendealer am Hauptbahnhof

Stundenlanger Großeinsatz für die Dresdner Polizei: Am Dienstag waren 70 Polizeibeamte aus ganz Sachsen rund um den Wiener Platz im Einsatz, um Drogendealern das Handwerk zu legen.

Dresden. Stundenlanger Großeinsatz für die Dresdner Polizei: Am Dienstag waren 70 Polizeibeamte aus ganz Sachsen rund um den Wiener Platz im Einsatz, um Drogendealern das Handwerk zu legen.

Anwohner und ansässige Geschäftsinhaber hatten sich in der Vergangenheit immer wieder bei der Polizei beschwert, dass dort regelmäßig  junge Männer mit Drogen handeln würden. Außerdem gab es Hinweise auf Beschaffungskriminalität.

Auch beim Einsatz am Dienstagnachmittag konnten die Ermittler mehrfach  den Verkauf von Drogen beobachtet, die Polizisten machten daraufhin drei Käufer aus Dresden und Syrien im Alter von 18, 29 und 36 Jahren dingfest. Sie hatten sich jeweils eine kleine Menge Haschisch oder Marihuana bei den Drogenhändlern besorgt.

Die Verkäufer, ein 24-jähriger Syrer und ein 27-jähriger Tunesier, wurden ebenfalls festgenommen und mehrere Gramm Haschisch beschlagnahmt. Bei einem 31 Jahre alten Bekannten des 27-Jährigen fanden die Beamten ebenfalls zwei Tütchen mit Cannabis.

Eine Beinahe-Kollision ereignete sich kurz darauf in der Ammonstraße: Ein 23-jähriger Tunesier rauschte auf der Ammonstraße beinahe in einen Polizeiwagen. Bei der anschließenden Kontrolle des Fahrkünstlers stellten die Beamten ebenfalls ein Cliptütchen mit Haschisch fest.
Den Abschluss des Anti-Drogen-Großeinsatzes bildete eine Kontrolle von insgesamt 33 Personen rund um die Wiener-Platz-Passage, bei der bei vier Personen kleinere Mengen Marihuana gefunden wurden. Gegen einen 34-jährigen Franzosen und drei Tunesier zwischen 20 und 48 Jahren wird daher wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz ermittelt.
Insgesamt stellten die Beamten am Dienstag rund 50 Gramm Marihuana und Haschisch sicher.
Erst am vergangenen Freitag hatte die Polizei bei einem ähnlichen Einsatz mit 44 Beamten ebenfalls am Wiener Platz  Ermittlungserfolg: Zwei Dresdner wurden dabei erwischt, wie sie bei einem Tunesier Haschisch und Marihuana gekauft hatten. Gegen alle drei wird ebenfalls wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz ermittelt.
Für die Zukunft sind weitere Einsätze am Wiener Platz geplant.

mh

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Dresden
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Dresdner Ordnungsamt. mehr

Die Polizei gibt Tipps, wie sich Mieter und Hausbesitzer besser gegen Einbrecher wappnen können.mehr