Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Google+
Polizei weist Übigauer Asylgegner in ihre Schranken

Prävention Polizei weist Übigauer Asylgegner in ihre Schranken

Nach mehreren Besuchen der Gruppe „Wir sind Übigau“ in der Asylunterkunft Thäterstraße hat die Polizei am Montag die Mitglieder der Initiative in ihre Schranken gewiesen. Wie die Beamten mitteilten, hatten die Gegner der Unterkunft in der alten Turnhalle bereits am 4. Februar das Gebäude betreten.

Voriger Artikel
Ermittlungen nach Streit am Rande des Deichkind-Konzertes
Nächster Artikel
Leipzigerin schmuggelte Drogen im Zug von Prag nach Dresden
Quelle: dpa

Dresden. Nach mehreren Besuchen der Gruppe „Wir sind Übigau“ in der Asylunterkunft Thäterstraße hat die Polizei am Montag die Mitglieder der Initiative in ihre Schranken gewiesen. Wie die Beamten mitteilten, hatten die Gegner der Unterkunft in der alten Turnhalle bereits am 4. Februar das Gebäude betreten und waren daraufhin mit einem Hausverbot belegt worden. Vier Tage später waren sie jedoch wieder vor Ort und kündigten dabei ein erneutes Erscheinen an, so die Polizei. Dabei würden die Übigauer gezielt vorgehen, seien auch mit speziellen Warnwesten unterwegs.

Am Montag zeigte daraufhin die Polizei Präsenz und nahm die Personalien von drei Frauen und neun Männern auf. Bisher gebe es keinen Anfangsverdacht einer Straftat. Die Beamten wiesen die Initiative dabei aber eindringlich darauf hin, dass ihnen lediglich die sogenannten Jedermannsrechte zustehen. Die Polizei kündigte an, die Gruppe weiter im Auge zu behalten.

sl

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Umzug in die Altenberger Straße

In den kommenden zwei Wochen werden die Turnhallen in der Ginsterstraße sowie der Thäterstraße leergezogen und die Flüchtlinge in die Altenberger 83 verlegt. Die beiden Turnhallen stehen danach wieder dem Sport zur Verfügung.

mehr
Mehr aus Polizeiticker Dresden
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Dresdner Ordnungsamt. mehr

Die Polizei gibt Tipps, wie sich Mieter und Hausbesitzer besser gegen Einbrecher wappnen können.mehr