Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -7 ° Regen

Navigation:
Google+
Polizei sucht Zeugen von Angriff gegen Frau in Dresdner Straßenbahn

Belästigung Polizei sucht Zeugen von Angriff gegen Frau in Dresdner Straßenbahn

Die Polizei sucht Zeugen einer Sexattacke gegen eine 28-Jährige in einer Dresdner Straßenbahn. Diese vier Zeugen halfen der Frau und verwiesen den Täter aus der Bahn.

Symbolfoto

Quelle: dpa

DRESDEN. In einer Straßenbahn der Linie 7 haben vier Fahrgäste einer 28-Jährigen geholfen, als sie von einem Unbekannten sexuell belästigt wurde. Diese Zeugen sucht die Polizei. Sie werden gebeten, sich bei den Beamten unter Telefon 483 2233 zu melden.

Die junge Frau fuhr am 21. Juli gegen 21.05 Uhr mit der „7“ durch Löbtau in Richtung Weixdorf. Dabei saß sie auf einem Viererplatz nahe dem Fahrer. an der Haltestelle Tharandter Straße stieg ein Mann zu. Er setzte sich gegenüber der Frau auf den Viererplatz und versuchte mehrfach, Blickkontakt mit ihr zu bekommen. Dann berührte er die Frau am Knie. Die 28-Jährige verbat sich derartige Anzüglichkeiten und wechselte den Platz. Der Mann folgte ihr, daraufhin schritten die vier Zeugen ein. Dennoch gelang es dem Mann, die Dresdnerin noch einmal am Oberkörper zu berühren. Die Zeugen verwiesen den Täter am Haltepunkt Freiberger Straße aus der Bahn.

Die Polizei ermittelt wegen Beleidigung und bittet um Hinweise zu dem Täter. Er war etwa 25 Jahre alt, schlank und wurde als Nordafrikaner beschrieben. Der Mann trug eine weiße Jacke mit schwarz abgesetzen Schultern und ein schwarzes Basecap. Er war in Begleitung eines zweiten Nordafrikaners, der sich aber nicht an der Tat beteiligte.

Die Tatzeugen, von denen einer eine schwarz-weiß-karierte knielange Hose trug, werden gebeten, sich bei den Beamten unter Telefon 483 2233 zu melden.

Von cs

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Dresden
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Dresdner Ordnungsamt. mehr

Die Polizei gibt Tipps, wie sich Mieter und Hausbesitzer besser gegen Einbrecher wappnen können.mehr