Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -2 ° wolkig

Navigation:
Google+
Polizei sucht Zeugen für Angriff auf Flüchtlingswohnung und für rechte Parolen in Dresden-Leuben

Polizei sucht Zeugen für Angriff auf Flüchtlingswohnung und für rechte Parolen in Dresden-Leuben

Die Dresdner Polizei und das Operative Abwehrzentrum der Polizei (OAZ) suchen Zeugen für den Angriff auf eine Asylbewerberwohnung in Dresden-Leuben sowie für das Skandieren rechter Parolen am späten Freitagabend in Dresden-Leuben.

Ein Zusammenhang zwischen beiden Vorfällen wird aktuell vom Operativen Abwehrzentrum geprüft.

Wie die Beamten mitteilten, warfen unbekannte Täter kurz nach Mitternacht zwei Fensterscheiben einer Erdgeschosswohnung an der Neundorfer Straße ein, in der eine Flüchtlingsfamilie lebt. Die Täter flohen danach, kehrten jedoch noch einmal zurück und warfen eine weitere Scheibe ein. Dabei fielen Glassplitter unter anderem in das Bett eines zwei Jahre alten schlafenden Kindes. Das Kleinkind blieb jedoch unverletzt.

In der gleichen Nacht, jedoch etwa eine Stunde zuvor, wurde die Polizei verständigt, nachdem Zeugen an der Leubener Kiesgrube Nazi-Parolen gehört hatten. Wie die Beamten mitteilten, wurden aus einer Personengruppe heraus Parolen wie „Heil Hitler!“ und „Ausländer raus“ gerufen. Eine konkrete Zuordnung dieser Straftat zu einer Person war den Beamten jedoch nicht möglich.

Die Ordnungshüter suchen nun nach Zeugen, die an der Neundorfer Straße oder an der Kiesgrube eventuell relevante Beobachtungen gemacht haben. Hinweise nimmt die Polizei unter (0351) 483 22 33 entgegen.

sl

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Dresden
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Dresdner Ordnungsamt. mehr

Die Polizei gibt Tipps, wie sich Mieter und Hausbesitzer besser gegen Einbrecher wappnen können.mehr