Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 2 ° wolkig

Navigation:
Google+
Polizei sucht Nazi-Vandalen

Polizei sucht Nazi-Vandalen

Die Polizei sucht drei rechte Vandalisten, die in der Nacht zum 5. Oktober ein neu aufgestelltes Sandsteinpferd am Dohnaischen Platz in Pirna mit einer SS-Rune sowie einem Hakenkreuz verunstalteten.

Voriger Artikel
Langfinger knacken Bäcker-Tresor in Heidenau
Nächster Artikel
30-Jähriger in der Dresdner Neustadt überfallen - Polizei sucht Zeugen

Symbolbild

Quelle: dpa

Erst am Vortag wurde die Skulptur eingeweiht. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf rund 500 Euro.

Alle drei Täter trugen schwarze Kapuzenshirts, zwei von ihnen mit weißen gekreuzten Schwertern auf dem Rücken. Einer der Täter war deutlich kleiner und schmächtiger als seine beiden Kumpanen. Hinweise zu den Tätern oder zur Tat nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 0351/ 483 22 33 entgegen.

phpdbf7ff7113201210261515.jpg

Daher ist die Brücke noch in einem sehr guten Zustand.

Zur Bildergalerie
phpe1fe478b53201310221254.jpg

Zahlreiche Künstler und Kreative haben im Wächterhaus günstigen Raum zum Arbeiten gefunden.

Zur Bildergalerie
phpd52b202f26201310241018.jpg

Die anatomische Sammlung der Kunsthochschule könnte bald für Besucher geöffnet werden

Zur Bildergalerie
phpad90961f57201308251419.jpg

Klara Jurisch aus Dresden: "Die Waldschlößchenbrücke bringt etwas Modernes nach Dresden. Und ich glaube, noch unauffälliger hätte man sie kaum bauen können."

Zur Bildergalerie
php2ca9d7e7e1201308251507.jpg

Auch am Sonntag herrschte ein großer Andrang auf der eröffneten Waldschlößchenbrücke.

Zur Bildergalerie
phpf88b541178201307161211.jpg

Der Kran demonstriert, wie hoch die geplanten Bauten der Hafencity werden sollen.

Zur Bildergalerie
php2f3865c789201206281456.jpg

Der Untergrund der Kappen wurde mit Bitumen isoliert. Dazwischen kam der Asphalt für die Autos.

Zur Bildergalerie
php87c87ac949201309211900.jpg

Mit einer Menschenkette setzten am Samstag einige Hundert Menschen ein Zeichen gegen die geplante Dresdner Hafencity an der Elbe.

Zur Bildergalerie
phpdc2115ec23201310241139.jpg

Dieser Waschbär hatte sich an einem Sandsteinbau verklettert. (Archiv)

Zur Bildergalerie
php5290c6282d201310231012.jpg

Wie viele davon schon verkauft wurden, will der 40-Jährige nicht verraten. Nur so viel: Es gebe Anfragen aus Australien, den USA und Brasilien.

Zur Bildergalerie
php89a419b811201310231647.jpg

Längster Bus wird Star in MDR-Beitrag

Zur Bildergalerie
phpf09ffde824201305221916.jpg

Die Baustelle auf der Borsbergstraße ist über einen Kilometer lang.

Zur Bildergalerie

hh

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Dresden
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Dresdner Ordnungsamt. mehr

Die Polizei gibt Tipps, wie sich Mieter und Hausbesitzer besser gegen Einbrecher wappnen können.mehr