Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Google+
Polizei sucht Hinweise zu mutmaßlichem Nazi-Angriff in Dresden-Leuben

Polizei sucht Hinweise zu mutmaßlichem Nazi-Angriff in Dresden-Leuben

Nach einem Überfall von mehreren mutmaßlich rechtsgerichteten Männern auf mehrere Jugendliche in Dresden-Leuben sucht die Polizei jetzt nach Zeugen.An der Haltestelle Rottwerndorfer Straße hatte ein Zeuge eine Rangelei zwischen zwei Gruppen beobachtet.

Nach einem Überfall von mehreren mutmaßlich rechtsgerichteten Männern auf mehrere Jugendliche in Dresden-Leuben sucht die Polizei jetzt nach Zeugen. Wie das Operative Abwehrzentrum der Polizei am Donnerstag mitteilte, geschah der Vorfall am 13. September gegen 23.15 Uhr.

An der Haltestelle Rottwerndorfer Straße hatte ein Zeuge eine Rangelei zwischen zwei Gruppen beobachtet. Drei Jugendliche wurden dabei verletzt, ihre Gruppe stieg schließlich in eine Straßenbahn. Die Täter, mindestens vier Männer, konnten unerkannt fliehen.

Die Polizei konnte die Jugendlichen an der nächsten Haltestelle kontaktieren. Bei ihrer Vernehmung gaben sowohl die Geschädigten als auch Zeugen an, dass es sich bei den Tätern um rechtsorientierte Personen gehandelt habe.

Nach der Befragung gingen die Jugendlichen zu Fuß weiter, wurden allerdings in Höhe der Melli-Beese-Straße, Hausnummer 12, noch einmal von den Angreifern aufgespürt. Dabei schlugen diese mit Fäusten und einem Baseballschläger auf einen 16-Jährigen ein, der dabei mittelschwere Verletzungen erlitt. Dabei fragte einer der Schläger das Opfer, ob er „Antifa“ sei, teilte die Polizei mit. Danach flohen die Täter erneut in unbekannte Richtung.

Die Polizei sucht nun nach Zeugen, die Angaben zu den Tätern machen können. Diese werden als 18 bis 25 Jahre alt beschrieben. Die Männer hatten sehr kurze Haare und trugen dunkle Kleidung. Hinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer (0351) 483 22 33 entgegen.

sl

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Dresden
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Dresdner Ordnungsamt. mehr

Die Polizei gibt Tipps, wie sich Mieter und Hausbesitzer besser gegen Einbrecher wappnen können.mehr