Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 4 ° Sprühregen

Navigation:
Google+
Polizei stoppt Schweinetransport am Rastplatz Oberlausitz mit erheblichen Mängeln

Polizei stoppt Schweinetransport am Rastplatz Oberlausitz mit erheblichen Mängeln

Görlitz. Am Donnerstagvormittag stoppten Beamte des Autobahnpolizeireviers einen Schweinetransport auf dem Rastplatz Oberlausitz Nord BAB 4. Der 39 Jahre alte Fahrer war mit 197 Jungschweinen a 30 Kilogramm von einem Unternehmen im Landkreis Görlitz in Richtung Niederbayern unterwegs.

Voriger Artikel
Erneut Drogeneinsatz im Stadtzentrum Dresden – 63 Personen kontrolliert
Nächster Artikel
Vorsicht Bakterien: Dresdner Feuerwehr übt im Medizinischen Versorgungszentrum den Umgang mit Keimen

Am Heck zwischen Ende der Bodenplatte und der Verladeklappe klaffte ein zehn Zentimeter langer Spalt.

Quelle: Polizei

Am Fahrzeug wurden erhebliche Mängel festgestellt und die Weiterfahrt untersagt.

Am Heck zwischen Ende der Bodenplatte und der Verladeklappe klaffte ein zehn Zentimeter langer Spalt, in den die Schweine während der Fahrt mit ihren Beinen rutschten. Zudem waren im Transporter keine Tränken für die Tiere vorhanden. Hinzu kamen noch Verstöße gegen das Fahrpersonalgesetz Die 197 Schweine konnten in ein ordnungsgemäß ausgestattetes Fahrzeug umgeladen werden. Ein zweiter Fahrer der Firma übernahm die Weiterfahrt. Ein Tierarzt wurde ebenfalls hinzugezogen.

fs

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Dresden
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Dresdner Ordnungsamt. mehr

Die Polizei gibt Tipps, wie sich Mieter und Hausbesitzer besser gegen Einbrecher wappnen können.mehr