Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 3 ° Regen

Navigation:
Google+
Polizei stellt Verdächtige nach Verfolgungsjagd

Polizei stellt Verdächtige nach Verfolgungsjagd

Eine routinemäßige Verkehrskontrolle der Meißner Polizei endete am Dienstagabend mit einer Verfolgungsjagd. Zunächst kam einer Funkstreife ein Audi A6 auf entgegen.

Als die Beamten den Fahrer in Meißen auf der Großenhainer Straße überprüfen wollten, beschleunigte er und fuhr auf der B 101 in Richtung Großenhain davon. Die anschließende Verfolgungsjagd führte über Okrilla, Gävernitz bis nach Priestewitz.

Bei Geschwindigkeiten bis zu 180 Kilometer pro Stunde schnitt der Flüchtende mehrere Kurven, verdunkelte das Fahrtlicht und überfuhr einen Bahnübergang bei Rotlicht und Halbschranken, teilte die Polizei mit. In Leckwitz endete die rasante Fahrt, da die Ölwanne des Audis defekt war. Das Fahrzeug hielt auf der Straße und der Fahrer flüchtete. Die Beamten stellten zwei weitere Insassen im Fahrzeug und fanden rund 24 Gramm Crystal und neun Gramm Marihuana. Die beiden Männer im Alter von 25 Jahren wurden vorläufig festgenommen. In einem Ablagefach fanden die Beamten zudem ein Stilett und ein Stemmeisen. Die Kriminalpolizei hat die weiteren Ermittlungen aufgenommen und fahndet jetzt nach dem Fahrer.

dbr

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Dresden
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Dresdner Ordnungsamt. mehr

Die Polizei gibt Tipps, wie sich Mieter und Hausbesitzer besser gegen Einbrecher wappnen können.mehr