Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Google+
Polizei nimmt Tankstellenräuber in Dresden-Pieschen fest

Polizei nimmt Tankstellenräuber in Dresden-Pieschen fest

Auf der Weinböhlaer Straße in Dresden-Pieschen hat die Polizei in der Nacht zu Freitag einen 35-Jährigen festgenommen. Der Mann hatte kurz zuvor eine Tankstelle auf der Hansastraße ausgeraubt.

Gegen 1 Uhr in der Nacht hatte der Mann die Kassiererin der Tankstelle mit einem Messer bedroht und sie aufgefordert, die Kasse zu öffnen. Als sie das verweigerte, stieg er hinter die Theke, nahm sich sechs Schachteln Zigaretten und einer Sechserpack Bier und floh. Wenige Minuten später konnten die Beamten den Mann festnehmen. Der 35-Jährige stand erheblich unter Alkohol. Sein Atemalkoholwert betrug nach Angaben der Ordnungshüter knapp 2 Promille.

sl

php29b965359a201306271152.jpg

Warnstufe 2 gilt weiter: Die Elbe in Dresden führt Hochwasser.

Zur Bildergalerie
php359a070886201310191927.jpg

Das Dresdner THW beging mit einer Technikschau auf dem Altmarkt seinen 20. Geburtstag.

Zur Bildergalerie
phpf37b19f6de201310201337.jpg

Erschöpft, aber glücklich erreichten die Läufer das Ziel auf der Devrientstraße.

Zur Bildergalerie
php5c93c24ef0201310211033.jpg

Matthias Schweighöfer unterhielt seine Dresdner Fans bestens.

Zur Bildergalerie
phpd80b444beb201307301709.jpg

...auf dem Albertplatz.

Zur Bildergalerie
phpde04119810201310192034.jpg

Bei der Eröffnungsparty in der EnergieVerbund Arena starteten Hunderte Kufenfans in die diesjährige Eislaufsaison.

Zur Bildergalerie
php48558332d7201310201552.jpg

Rund 30 Aussteller präsentierten beim Umundu-Abschlussmarkt in der Johannstadthalle nachhaltig produzierte Waren.

Zur Bildergalerie
phpaeba9cc668201310211307.jpg

Über 1000 Bürger und Neonazis protestierten am Wochenende gegen das Schneeberger Asylbewerberheim.

Zur Bildergalerie
php4f77053384201211091518.jpg

Drei Haselnüsse für Aschenbrödel: die neue ausstellung auf Schloss Moritzburg

Zur Bildergalerie
php5869c7ffd5201301141235.jpg

Die Dresdner Schiffs- und Yachtwerft ist insolvent. Eine Rettung ist aber noch möglich.

Zur Bildergalerie
phpb804236482201302131709.jpg

Am Mahngang Täterspuren am 13. Februar 2013 beteiligten sich nach Veranstalterangaben rund 3000 Personen.

Zur Bildergalerie
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Dresden
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Dresdner Ordnungsamt. mehr

Die Polizei gibt Tipps, wie sich Mieter und Hausbesitzer besser gegen Einbrecher wappnen können.mehr