Volltextsuche über das Angebot:

14 ° / 1 ° heiter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Google+
Polizei holte lebensmüde Frau aus der Elbe

Polizei holte lebensmüde Frau aus der Elbe

Enrico Weiß, ein 41-jähriger Beamter, sprang kurzentschlossen in den Fluss und zog die Frau ans Ufer. Die lebensmüde 37-Jährige wurde zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht.

Voriger Artikel
Autodiebstahl in Dresden: Januarzahlen leicht rückläufig – drei Festnahmen
Nächster Artikel
Wohnung in Dresden-Strehlen und Gießerei in Großzschachwitz brennen

Enrico Weiß

Quelle: Roland Halkasch

Sie litt bereits unter einer Unterkühlung, es geht ihr aber den Umständen entsprechend gut, so die Polizei.

Die dramatischen Ereignisse nahe dem Rosengarten nahmen kurz nach 12 Uhr ihren lauf. Die Frau lief in die Elbe, Zeugen sahen sie dabei und alarmierten die Polizei. Polizeioberkommissar Enrico Weiß saß im ersten Streifenwagen, der am Unglücksort eintraf. Zu diesem Zeit war die Frau schon gut zehn Meter vom Ufer des Flusses entfernt, so die Polizei. Der 41-Jährige zögerte nicht, legte seine Krawatte ab und sprang in das kalte Wasser, um die Frau zu retten. Sein Funktelefon hat er dabei allerdings in seiner Jackentasche vergessen. Der Polizist schwamm zu der Frau und zog sie ans Ufer. Ein Kollege eilte ihm zu Hilfe, als er sie aus dem kalten Wasser zog. Gemeinsam brachten die Beamten die 37-Jährige schließlich in Sicherheit.

Nicht nur die Frau, auch Enrico Weiß wurde nach seiner couragierten Rettungsaktion ins Krankenhaus gebracht und untersucht. Er war aber wohlauf und konnte die Klinik kurz darauf wieder verlassen. Schon am Nachmittag war der 41-Jährige wieder im Dienst, allerdings ohne sein Handy. cs

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 02.02.2013

Christoph Springer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Dresden
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Dresdner Ordnungsamt. mehr

Die Polizei gibt Tipps, wie sich Mieter und Hausbesitzer besser gegen Einbrecher wappnen können.mehr