Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -7 ° Schneeregen

Navigation:
Google+
Polizei hebt illegales Waffenlager in Dresden-Pieschen aus

Polizei hebt illegales Waffenlager in Dresden-Pieschen aus

Dresdner Polizeibeamte haben am Samstagnachmittag ein illegales Munitionslager im Stadtteil Pieschen ausgehoben. Wie die Polizei mitteilte, wollte der Eigentümer eines Wohnhauses in der Robert-Matzke-Straße die Wohnung eines säumigen und unbekannt verzogenen Mieters beräumen.

Voriger Artikel
Ulbig ernennt „Draufgänger“ Boeer in Dresden zum Ehrenkommissar der Sächsischen Polizei
Nächster Artikel
Wagen eines Autohändlers in Dresden geknackt – Diebe stehlen 27 Fahrzeugschlüssel

Ein illegales Munitionslager haben Polizeibeamte am Samstag in Dresden-Pieschen ausgehoben. (Symbolbild)

Quelle: Polizeidirektion Südwestsachsen

In den Räumen fand er gegen 14.45 Uhr waffenähnliche Gegenstände und informierte die Beamten. Hinzugezogene Spezialisten des Landeskriminalamtes Sachsen identifizierten die Gegenstände als Panzergranate, zwei Infanterieminen und eine Splitterrichtmine russischer Herkunft. Die erste Untersuchung der Munition ergab, dass sich zumindest in der Panzergranate ein intakter Treibsatz befand. Eine Gefahr für andere Bewohner des Mehrfamilienhauses konnten die Experten jedoch ausschließen.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen gegen den ehemaligen Mieter wegen Verstoß gegen das Kriegswaffenkontrollgesetz aufgenommen.

ttr

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Dresden
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Dresdner Ordnungsamt. mehr

Die Polizei gibt Tipps, wie sich Mieter und Hausbesitzer besser gegen Einbrecher wappnen können.mehr