Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
Google+
Polizei ermittelt nach Unfall auf A13 gegen Lasterfahrer

Schwerer Autobahnunfall Polizei ermittelt nach Unfall auf A13 gegen Lasterfahrer

Nach dem schweren Verkehrsunfall auf der A13 (Berlin-Dresden) bei Mittenwalde (Dahme-Spreewald) mit fünf Verletzten wird gegen einen Lasterfahrer wegen fahrlässiger Körperverletzung ermittelt.

Voriger Artikel
Wohnungsbrand in der 10. Etage: Feuerwehr rettet Mutter und Kind
Nächster Artikel
Zwei Lovoo-Geschäftsführer weiter in Haft
Quelle: Archiv

Mittenwalde. Nach dem schweren Verkehrsunfall auf der A13 (Berlin-Dresden) bei Mittenwalde (Dahme-Spreewald) mit fünf Verletzten wird gegen einen Lasterfahrer wegen fahrlässiger Körperverletzung ermittelt.

Noch sei jedoch unklar, warum der Mann am Mittwoch ein Stauende auf der A13 übersehen habe, teilte ein Polizeisprecher am Donnerstag mit. Er liege schwer verletzt in einer Klinik. Drei weitere Unfallbeteiligte im Alter zwischen 20 und 38 Jahren müssten auf einer Intensivstation versorgt werden, seien aber nicht in Lebensgefahr. Der Lkw-Fahrer war in einen Kleintransporter gekracht und hatte ihn gegen einen weiteren Laster gedrückt. Der Aufprall war so stark, dass dieser Laster ein weiteres Fahrzeug beschädigte.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Dresden
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Dresdner Ordnungsamt. mehr

Die Polizei gibt Tipps, wie sich Mieter und Hausbesitzer besser gegen Einbrecher wappnen können.mehr